Vor 50 Jahren Der 4.12.1968: Spitalkirche erhät Heizung

Repro: Nordbayerischer Kurier

VOR 50 JAHREN. Der "Nordbayerische Kurier" feiert heuer sein 50-jähriges Bestehen. An dieser Stelle blicken wir täglich auf den Tag genau 50 Jahre zurück. Lesen Sie im Artikel die Titelseite von damals und einen Rückblick der lokalen Ereignisse. In der Ausgabe vom 4. Dezember 1968 berichteten wir unter anderem von einer Wohltat für die Kirchenbesucher.

Ein Jahr lang war die Bayreuther Spitalkirche in ihrem Inneren restauriert worden. Nun waren die aufwendigen Arbeiten abgeschlossen, wie der „Nordbayerische Kurier“ in der Ausgabe vom 4. Dezember 1968 berichtete.

Unter anderem waren der Steinfliesenboden und die Empore erneuert worden. Die Bilder der Kirche – darunter auch das Deckengemälde – erfuhren eine umfangreiche Restaurierung. Neue Fenster und eine Elektroheizung sollten künftig dafür sorgen, dass die Besucher während der Gottesdienste nicht frieren mussten.

Die Arbeiten, deren Gesamtkosten sich auf 230.000 Mark belaufen hatten, wurden von der Hospitalstiftung, dem Bezirk Oberfranken, dem Landesamt für Denkmalpflege, der Stadt sowie dem evangelischen Landeskirchenrat gemeinsam finanziert.

In derselben Ausgabe berichtete der Kurier darüber, dass der Bauausschuss des Bayreuther Stadtrats im Zuge der Gestaltung der Mainbettüberdachung auch an die Autofahrer dachte.

Dass an der Mainstraße ein Parkplatz geschaffen werden würde, war bereits beschlossen gewesen. Nach reiflicher Überlegung war dann aber beschlossen worden, noch zehn weitere Stellplätze zu schaffen.

Dafür musste die Grünfläche an der Ecke Bahnhofstraße/Mainstraße etwas verkleinert werden. Doch im Ausschuss war man sich einig, dass man im Bereich der Innenstadt weitere Parkplätze dringend benötigte.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading