TV-Junggeselle wird allerdings nie in Bayreuther Hörsaal stehen Bachelor promoviert bei Bayreuther Professor

Schon seit Wochen grübelt und überlegt der TV-Bachelor Jan Kralitschka, welche von ursprünglich 20 Frauen er erwählen soll. In beruflicher Hinsicht ist Kralitschka entscheidungsfreudiger und zielstrebiger: Da promoviert der studierte Jurist seit einigen Jahren beim Bayreuther Jura-Professor Martin Schmidt-Kessel.

Lange vor seinem Auftritt als TV-Bachelor bei RTL studierte Kralitschka Jura. Nach seinem Studium bewarb er sich bei Schmidt-Kessel, der damals noch an der Universität in Osnabrück lehrte, um eine Promotion. Bereits seit einigen Jahren, so der Professor, arbeitet Kralitschka neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt an seiner Promotion.

Ob die Bayreuther Studenten eines Tages vom Bachelor unterrichtet werden? "Nein, nein, nein, überhaupt nicht", sagt Schmidt-Kessel. Die Fern-Promotion von Kralitschka sei nur eine von vielen, eine Lehrtätigkeit wird Kralitschka in Bayreuth nicht ausüben.

aw


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochausgabe (20. Februar 2013) des Nordbayerischen Kuriers.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading