Thema: WLAN Warum WLAN auf Schritt und Tritt?

Zum Artikel „Nur ein bisschen bringt nichts“, Kurier vom 28. Januar.

Der Stadtrat diskutiert sich über ein kostenloses WLAN im Innenstadtbereich heiß und hat noch nicht mal eine Kosten/Nutzen-Rechnung aufgestellt. In Zeiten günstiger Flatrates ist diese Diskussion doch vollkommen überflüssig. Was bringt der Stadt dieses WLAN? Brauchen Touristen WLAN auf Schritt und Tritt? Wurde schon mal auf die Erfahrungen anderer Städte, die bereits ein kostenloses WLAN eingerichtet haben zurückgegriffen und analysiert?

Wenn der Stadtrat seinen Bürgern wirklich helfen möchte, dann sollte doch besser ein kostenfreies WLAN in den Krankenhäusern umgesetzt werden. Hier gibt es nämlich nicht überall Empfang für die Nutzung der eigenen Flatrate. Die Infrastruktur wäre schon vorhanden. Nur die laufenden Kosten wären zu tragen. Und der Bürger fühlt sich nicht mehr abgezockt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading