Thema: Volksbegehren Sogenannte Umweltschützer

Zur Berichterstattung über den
 Auftakt des Volksbegehrens.

Mit großer Verwunderung sehe ich, dass gerade jene Verbände und Parteien, allen voran die Grünen, ein Volksbegehren gegen das Artensterben anstoßen, wo es gerade denen zu verdanken ist, dass es so weit gekommen ist.

Durch den massenhaften Bau von Biogasanlagen, deren Betrieb nur durch riesige Monokulturen aus Mais und das bis zu fünfmalige Mähen der Wiesen möglich ist, wird den Insekten die Nahrung entzogen. Riesige Solaranlagen auf wertvollstem Ackerland lassen keine insektenfreundliche Vegetation mehr aufkommen.

Aber dies spielt ja keine Rolle unter dem Wahn der sogenannten „Umweltschützer“, die gesamte Stromversorgung von Deutschland mit erneuerbaren Energien zu gewährleisten. Um die Schizophrenie perfekt zu machen, wird der böse Bube allein den Landwirten zugeschoben.

Wo bleibt der verpflichtende Anbau von Silphie, wo der schnelle Ausbau der unterirdischen Stromtrasse, die den Strom der Windkraftanlagen aus dem Norden zu uns bringt, um zu vermeiden, dass noch weitere Hunderte von Windkraftanlagen bei uns aufgebaut werden und dafür zig Hektar Wald platt gemacht werden müssen? 

Was nutzt es, wenn ich in unserem Garten alles Mögliche anpflanze, um Bienen und Insekten zu erhalten, wenn um mich herum unter dem Wohlwollen der „Umweltschützer“ Bienen und Schmetterlinge immer weniger werden? Also werde ich mich auch in diesem Jahr wieder unter meinen blühenden Kirschbaum setzen und auf die Bienen warten, die nicht mehr kommen.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading