Neuer Polizeichef schwimmt gern

Manfred Weiß ist der neue Polizeichef in Auerbach. Foto: red

Polizeihauptkommissar Manfred Weiß wird neuer Leiter der Polizeiinspektion Auerbach und der Polizeistation in Vilseck.

Der Sulzbach-Rosenberger löst zum 1. Dezember den bisherigen Dienststellenleiter David Schaffer ab. Der Polizeioberkommissar war Mitte Mai bei der Verabschiedung von Karlheinz Escher in den Ruhestand als Interimsleiter eingeführt worden. Er wird nach dem halben Jahr in Auerbach wieder zurück zur Bereitschaftspolizei nach Würzburg wechseln. Dort wird er Mitglied des Projektmanagements, das unter anderem für Baumaßnahmen für Aus- und Fortbildungsstätten bei der III. Bereitschaftspolizeiabteilung in Würzburg zuständig ist. Für David Schaffer endet der Dienst in Auerbach zum 30. November.

Studium für gehobenen Dienst

Am 1. Dezember wird sein Nachfolger in das Amt eingeführt. Polizeihauptkommissar (PHK) Manfred Weiß wurde 1979 bei der Bayerischen Polizei im mittleren Polizeivollzugsdienst eingestellt. Er war zunächst eingesetzt bei der 16. Bereitschaftspolizeihundertschaft in Nürnberg. 1981 begann er mit seinem Studium für den gehobenen Dienst in Fürstenfeldbruck.

Dienst in München/Moosach

Anschließend war er unter anderem als Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion 44 in München/Moosach angestellt. Ab 1993 ist Manfred Weiß bei der Bereitschaftspolizei tätig. Zunächst bei der 26. Bereitschaftspolizeihundertschaft als stellvertretender Zugführer. Ab 1996 war er Klassenleiter und Fachlehrer beim 26. Ausbildungsseminar in Sulzbach-Rosenberg. Seit 2015 ist er Klassenleiter und Fachlehrer beim 27. Ausbildungsseminar in Sulzbach-Rosenberg. Der künftige Auerbacher Polizeichef ist verheiratet und hat zwei Kinder. Die Familie wohnt in Sulzbach-Rosenberg. Das größte Hobby des neuen Polizeichefs: Schwimmen.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading