Nachfolger von Hans-Martin Lechner bestimmt Thomas Guba neuer Dekan in Bad Berneck

Thomas Guba (47) tritt Anfang 2015 seinen Dienst in Bad Berneck an. Foto: privat

Neuer evangelischer Dekan in Bad Berneck wird der Pfarrer Thomas Guba (47). Er wird Anfang 2015 seinen Dienst antreten. Im Fichtelgebirge ist er kein Unbekannter.

Der 47-Jährige Guba wurde vom Kirchenvorstand und vom Dekanatsausschuss in einer gemeinsamen Sitzung gewählt, wie die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner am Wochenende mitteilte.

Guba soll Anfang 2015 seinen Dienst beginnen. Er tritt die Nachfolge von Hans-Martin Lechner (52) an, der fast elf Jahre lang das Dekanat leitete und am Sonntagnachmittag als neuer Dekan in Bamberg ins Amt eingeführt wurde. Der Dekanatsbezirk Bad Berneck ist mit neun Kirchengemeinden der kleinste im Kirchenkreis und zählt rund 13 000 Gemeindeglieder.

Pfarrer will Netzwerken

„Am meisten freue ich mich darauf, Menschen und Dekanatsbezirke miteinander zu vernetzen“, sagte Guba. Er kennt das Fichtelgebirge seit seiner Zeit in Röslau ab 2003. „Und wir mögen es hier.“

Guba ist seit 2011 als Pfarrer auf der Projektstelle „Gemeinde- und Regionalentwicklung in Nordostbayern“ mit Sitz im Evangelischen Bildungszentrum Bad Alexandersbad tätig. In dieser Funktion leitet er das Netzwerk „Gemeinsam für die Region“, das den Strukturwandel in Nordostbayern von kirchlicher Seite begleitet.

Umzug im Februar oder März

Da am Pfarrhaus noch etwas getan werden müsste, rechnet er im Februar oder März mit dem Einzug in Bad Berneck. Am Anfang wolle er alle Gemeinde im Dekanatsbezirk besuchen, „um sich kennenzulernen und zu beschnuppern“. Ihn leite sein Trauspruch aus dem Philipperbrief 4,4: „Freut euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich euch: Freuet euch!“ „So will ich meine Arbeit als Dekan angehen und die Botschaft weitergeben: fröhlich“, sagte Guba.

Der in Bamberg geborene Guba absolvierte nach dem Theologiestudium sein Vikariat in Burgkirchen an der Alz. Danach war er für ein Jahr in Papua-Neuguinea und arbeitete als Seelsorger in Simbach am Inn sowie in Röslau. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

ck/epd

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading