Mix aus Kampfjet und Rennwagen

Foto: Ben Stansall/afp

Ein Fahrzeug, das mit mehr als 1600 Kilometern pro Stunde das schnellste Auto der Welt werden soll, ist in Großbritannien erstmals getestet worden.

Für die Entwickler ist das Gefährt „Bloodhound SSC“ ein Mix zwischen Kampfjet und Rennwagen. Sie wollen damit im Jahr 2019 in Südafrika den Geschwindigkeitsrekord auf dem Land von 1228 Kilometern pro Stunde knacken.

Bei Tests beschleunigte das Fahrzeug am Donnerstag auf einem Flughafen bei Newquay im Südwesten Englands in etwa acht Sekunden auf Tempo 320. Dabei ging es unter anderem darum, die Lenkung und die Bremsen zu überprüfen.

Mehr als 3000 Zuschauer beobachteten das Spektakel. Der Fahrer an Bord, Andy Green, hält auch den bisherigen Weltrekord.

dpa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading