Gesangverein unterstützt die Graf-Botho-Schule bei der Anschaffung von Blasinstrumenten Ein Konzert für die Schule

Der Gesangverein Pottenstein gibt ein Benefizkonzert. Der Erlös geht an die Graf-Botho Schule, die davon Instrumente für eine neue Bläsergruppe anschaffen will. Das Foto zeigt Schüler im Musikunterricht, die mit "Boomwhackers" Rhytmus üben. Foto: Ralf Münch

Die Graf-Botho-Schule richtet ab dem kommenden Schuljahr eine Bläserklasse ein. Dafür braucht es Instrumente. Die kleineren, wie Trompete, Klarinette oder Saxofon, sollen die Eltern selbst anschaffen, die größeren, wie zum Beispiel eine Tuba, aber auch ein Schlagzeug, will die Schule zur Verfügung stellen. Das kostet Geld. Der Gesangverein veranstaltet nun ein Benefizkonzert, dessen Erlös zu Gunsten der Schule geht.

„Bisher gibt es in der Graf-Botho-Schule keine eigene Band“, erzählt Schulleiterin Katrin Keller. Grundsätzlich sei aber Musik eine tolle Art, um Kinder zu erreichen, hat sie festgestellt. „Es kann auch ein besseres Selbstwertgefühl vermittelt werden“, sagt die Schulleiterin. Einen Vorgeschmack haben die Schüler schon bei einem Konzert des Blechbläserensemble Rekkenze Brass bekommen oder als die Jugendlichen eines musischen Gymnasiums in Pottenstein geübt haben. „Da war dann der Wunsch bei den Schülern da, so etwas selber zu machen“, so die Schulleiterin weiter.

Bislang nur ein eigener Chor

Man habe bereits Kontakt zur Mittelschule Scheßlitz, die dann auch kommen und Eltern sowie Schüler über das geplante Vorhaben informieren würden. „Selber Musik zu machen, ist ein Zugewinn“, sagt Keller. Deshalb ist es auch geplant, ab dem kommenden Schuljahr für die ersten und zweiten Klassen Flötenunterricht anzubieten. Bislang gibt es in der Schule einen eigenen Chor. Dass nun der Gesangverein ein Benefizkonzert zu Gunsten der Schule veranstaltet, bezeichnet sie als glückliche Fügung.

Die Anregung dazu kam von Bürgermeister Stefan Frühbeißer. „Der Gesangverein unterstützt regelmäßig Vereine und Organisationen im Gemeindegebiet mit Spenden“, sagt er. Da habe er vorgeschlagen, dass Engagement der Schule, mal etwas zu initiieren, was nicht durch die regulären Fördermaßnahmen abgedeckt ist, zu unterstützen. Das Musikalische käme im Alltag oft zu kurz, nicht alles könne mit dem Lehrplan im normalen Unterricht abgedeckt werden. „Talente und Kompetenzen müssen gefördert werden“, sagt der Bürgermeister. Er spricht da aus eigener Erfahrung. Sein Bruder wurde als Schüler musikalisch gefördert, er selber spielt kein Instrument. „Ich habe es eher mit dem Malen“, sagt Frühbeißer.

Auch schon für die Orgel gespendet

„Der Gesangverein Pottenstein unterstützt schon seit 20 Jahren karitativ“, sagt Waldemar Schreiner, der die Gesamtleitung des Konzertes hat. So ging schon an die Kinderkrebshilfe Geld oder für die Orgel wurde gespendet. Nun sollte es eben das Konzert für die Schule geben. Aber das war dem Gesangverein zu wenig, nur „Benefizkonzert für die Graf-Botho-Schule“ zu sagen. Man wollte einen speziellen Grund. Als dann die Idee, die Spenden für die Anschaffung von Instrumenten zu verwenden, aufkam, war klar, dass man das unterstützen möchte. „Die Kinder sollen sehen, dass es neben Handy und Laptop auch noch andere Dinge gibt“, so Schreiner. „Und die Kinder sollen dazu angehalten werden, etwas selbst zu machen“, sagt Schreiner.

Mitwirkende bei dem Konzert werden neben dem Gesangverein Pottenstein noch der Chor Cantus Bonus aus Tüchersfeld, das Ensemble Sax’n Die, der Chor der Graf-Botho-Schule, Richard Wunder an der Orgel sowie der Solist Klaus Blank sein. Es werden geistliche und weltliche Lieder aus verschiedenen Epochen vorgetragen.

Info: Konzert im Mai des Gesangvereins Pottenstein, Sonntag, 21. Mai, 16 Uhr, Stadtpfarrkirche St. Bartholomäus Pottenstein.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading