Folgenreicher Wildschwein-Unfall

Foto: Lino Mirgeler/dpa

Zwei leichtverletzte Insassen und 3000 Euro Sachschaden waren die Folgen, als ein Wildschwein am Montagmorgen die B 85 zwischen Leuchau und Forstlahm kreuzte. Außerdem kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, befuhr kurz nach 7 Uhr eine 23-Jährige aus Himmelkron mit ihrem Auto die B 85 in Richtung Kulmbach, als eine kapitale Wildsau seitlich in ihr Fahrzeug rannte. Durch den Anprall wurde das Wildschwein auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo das Tier vom Pkw einer 20-Jährigen aus Weitramsdorf überrollt wurde.

Dabei brach die Achse des Opel Corsa und das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Die noch lebende Wildsau wurde durch einen Schuss eines Polizeibeamten erlöst.

Zwei Auto-Insassen klagten bei der Unfallaufnahme über Kopfschmerzen und Schwindelgefühle, so dass ein Transport ins Klinikum nötig wurde.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading