Flucht nach Einbruchversuch

Symbolfoto: Silas Stein/dpa

Ein bislang Unbekannter flüchtete in der Nacht zum Mittwoch nach einem Einbruchversuch in ein Wohnhaus im Pegnitzer Stadtteil Hammerbühl.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann offenbar von den hellhörigen Bewohnern gestört worden und flüchtete daraufhin ohne Beute. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Gegen 0.30 Uhr wollte der Täter geräuschvoll über ein gekipptes Fenster in das Doppelhaus in der Banaterstraße einsteigen. Dabei erregte er aber wohl die Aufmerksamkeit der Bewohner, und der ertappte Dieb ergriff die Flucht, bevor er in das Haus gelangen konnte.

Die verständigte Polizei Pegnitz leitete mit Unterstützung der Verkehrspolizei Bayreuth sofort eine Fahndung nach dem Unbekannten ein, die aber ergebnislos verlief.

Etwa um 23.30 Uhr hatten die Hausbewohner in unmittelbarer Nähe des Anwesens einen Verdächtigen beobachtet, der jedoch bei Einschalten der Außenbeleuchtung das Weite suchte.

Möglicherweise handelt es sich bei dem Mann, der ungefähr 175 Zentimeter groß ist und eine Baseballkappe trug, um den Täter.

Das Fachkommissariat für Einbruchsdelikte der Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading