Ex-Bayernliga-Coach zum FCE Bamberg

Gibt künftig beim FC Eintracht Bamberg die Richtung vor: Ex-Jahn Forchheim-Trainer Michael Hutzler. Foto: Peter Mularczyk

Der Abstieg steht bevor, der neue Trainer ist sicher: Michael Hutzler wird das Schlusslicht der Landesliga Nordwest, den FC Eintracht Bamberg, ab Juli trainieren.

FCE Bamberg-Vorstandsmitglied Sebastian Dorsch auf der Vereins-Facebook-Seite: „Wir haben in den letzten Tagen mit mehreren Kandidaten gesprochen, die wir kontaktiert haben oder die sich bei uns gemeldet haben. Insgesamt gesehen waren das alle sehr gute Gespräche. Vor allem ist uns deutlich geworden, dass der FC Eintracht Bamberg trotz der Schwierigkeiten zuletzt und des aktuellen letzten Tabellenplatzes in der Landesliga Nordwest unverändert interessant und attraktiv ist für Trainer.“

Michael Hutzler, der zwar erst ab 1. Juli offiziel einsteigen wird, aber bereits jetzt fest eingebunden bei der Kaderplanung ist: „Mich freut es sehr, für diesen Traditionsverein arbeiten zu dürfen. Und ich bin bereit für neue Herausforderungen. Zudem möchte ich mithelfen, dass es beim FC Eintracht Bamberg wieder sportlich nach oben geht. Das Konzept der Vorstandschaft macht viel Hoffnung, in Sachen Jugend und Ausbildung etwa zu erreichen. Wichtig ist auch der Spaß und vor allem der Erfolg.“

Fast sieben Jahre trainierte der 47-jährige Hutzler die Sportvereinigung Jahn Forchheim. Er stieg mit dem Team 2012 in die Bayernliga auf, letztes Jahr in die Landesliga wieder ab. Im Januar gab der Verien bekannt, dass Hutzlers Vertrag nicht mehr verängert wird - im März dann die sofortige Trennung.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading