Bettlerbande geht von Haus zu Haus

Im Verlauf des gestrigen Tages liefen mehrere Meldungen über Bettler bei der PI Amberg auf. Diese waren jeweils zu zweit unterwegs, gingen von Haus zu Haus und zeigten Zettel über ihre Hilfsbedürftigkeit vor.

Gemeldete Personen wurden von Polizeistreifen in Ursensollen, Ebermannsdorf und in der Stadt Amberg angetroffen und kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass es eine Verbindung zwischen den örtlich verstreuten Bettlern gibt und sie alle einem Familienclan aus Bulgarien angehören. Ihnen wurde jeweils ein Platzverweis erteilt, dem sie auch nachkamen und die Örtlichkeiten verließen.

„Strafbare Handlungen in betrügerischer Absicht konnten nicht festgestellt werden“, teilte die Polizei mit. Jedoch wird die Bevölkerung bei weiterem Auftreten um sofortige Mitteilung an die Polizeiinspektion Amberg gebeten.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading