Bamberg übernimmt Jako-Arena für 4,5 Millionen Euro

BAMBERG. Die insolvente Jako-Arena geht am Freitag offiziell in den Besitz der Stadt Bamberg über.

Eine eigens dafür gegründete städtische Tochtergesellschaft kauft die Halle für 4,5 Millionen Euro, eine weitere Gesellschaft soll sie dann betreiben. Das hatte der Bamberger Stadtrat am Mittwochabend nach kontroverser Debatte beschlossen.

Die Gesellschaften seien umgehend am Donnerstag gegründet worden, sagte eine Sprecherin der Stadt. Am Sonntag startet der deutsche Basketballmeister Brose Baskets Bamberg dann in einer städtischen Halle in die Liga-Saison.

Foto: dpa

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading