Altstädter in zweiter Pokalrunde

Comeback mit einem Tor: Tobias Ulbricht (Mitte) traf zum 3:0 bei der DJK Falke Nürnberg. Foto: Peter Mularczyk

Mit einer weitgehend aus Rekonvaleszenten und Akteuren aus dem zweiten Glied bestehenden Mannschaft hat die SpVgg Bayreuth den Einzug in die zweite Hauptrunde des bayerischen Totopokals geschafft. 5:0 (1:0) setzte sich der Regionalligist beim Pokalsieger des Kreises Nürnberg-Frankenhöhe, dem Kreisligisten DJK Falke Nürnberg, durch.

Den Torreigen eröffnete die Unterhachinger Leihgabe Daniele Bruno bereits in der 14. Minute. Doch dann ließen es die Altstädter etwas ruhiger angehen, so dass es beim knappen Halbzeitvorsporung blieb.

Nach der Pause sorgte Robin Renger mit dem 2:0 für eine Art Vorentscheidung, ehe Tobias Ulbricht in seinem ersten Einsatz nach seinem im Pokalspoiel gegen den FC Memmingen im Mai erlittenen Kreiuzbandriss auf 3:0 stellte. Nur zwei Minuten später legte Bruno das 4:0 nach. Den Endstand markierte Renger in Minute 87.

Die zweite Pokalrunde wird am Freitag ausgelost und wird am 22./23. August gespielt. Nicht mehr dabei ist dann Ex.-Regionalligist SpVgg Bayern Hof: Die Saalestädter verloren beim Bezirksligisten TSV Meeder mit 1:3.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading