19-Jähriger stirbt auf der B85

Tödliche Verletzung erlitt am frühen Sonntagmorgen ein 19-jähriger Autofahrer bei einem Unfall zwischen Kirchleus und Weißenbrunn. Der junge Mann kam von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Baumstumpf. Da es keine unmittelbaren Zeugen gibt, bittet die Polizei Kulmbach um Hinweise.

Gegen 8.45 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer einen von der Fahrbahn schwer einsehbaren Unfallwagen. Der Fahrer war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ansprechbar. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der aus dem Landkreis Kronach stammende junge Mann mit seinem Seat von Kirchleus kommend in Richtung Kronach unterwegs.

Kurz vor der Landkreisgrenze Kulmbach/Kronach kam er mit seinem Fahrzeug im Auslauf einer langgezogenen Linkskurve aus bislang nicht geklärten Gründen von der Fahrbahn ab, fuhr die angrenzende, abschüssige Böschung hinab und prallte gegen den Baumstumpf. Hierbei zog sich der Fahrer die tödlichen Verletzungen zu. Wann sich der tragische Unfall zugetragen hat, ist bislang nicht geklärt. Unmittelbare Unfallzeugen gibt es bislang nicht.

Die Polizei Kulmbach hat die Ermittlungen zum konkreten Unfallhergang und zum -zeitpunkt aufgenommen. Laut Angaben des Notarztes lag der 19-Jährige wohl schon längere Zeit in seinem Fahrzeug. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth ergänzt hier ein Sachverständiger die Ermittlungsarbeit. Das Unfallfahrzeug, ein grauer Seat Ibiza, wurde zu Untersuchungszwecken sichergestellt.

Die Polizei Kulmbach bittet im Zusammenhang mit ihren Ermittlungen auch um Zeugenhinweise. Fahrzeugführer, die nach Mitternacht im Bereich der Unfallstelle unterwegs waren und Beobachtungen gemacht haben, die sie möglicherweise jetzt mit dem Unfall in Verbindung bringen, sollen sich bei der Kulmbacher Polizei unter der Tel.-Nr. 09221/609-131 melden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading