Zwei Siege für die Bikesportbühne

Einen Erfolg holte Joshua Knauer (29er Racing) in seinem ersten Jahr in der Jugend U 17. Nachdem er aus der zweiten Reihe gestartet war, spielte er im ersten Trail sein fahrtechnisches Können aus und arbeitete sich an die Spitze. Diese Position behielt er bis zum Schluss und fuhr mit einer halben Minute Abstand zum restlichen Feld ins Ziel. Sein Vereinskollege Timo Dörfler, der in der dritten Runde noch auf Rang vier gelegen hatte, musste wegen eines technischen Defekts das Rennen aufgeben. Michel Merkl folgte auf Platz elf. Bei den Mädchen der U 17 erreichte Samantha Ersfeld den sechsten Rang.

Der zweite Spitzenplatz ging an Timon Hübner, der in der Altersklasse U 13 mit einem Vorsprung von fast einer Minute einen ungefährdeten Sieg nach Hause brachte. Hier sah es nach der ersten Runde zunächst sogar nach einem Podest komplett in den Bayreuther Farben aus. Mit seinen Vereinskollegen Robin Bauer und Vincent Schwinger führte Hübner zunächst das Rennen an, bis in der zweiten Runde ein Kettenklemmer Schwinger einen Rückstand von über zwei Minuten einbrachte. Weitaus schlimmer traf es Bauer, der nach einem kapitalen Sturz in der vorletzten Runde das Rennen mit einem Schlüsselbeinbruch aufgeben musste. Schwinger reihte sich schließlich nach dem Defekt an 18. und Frederick Linhardt an 22. Stelle ein. Mia Kastl kam bei den Mädchen auf den achten Platz.

Weitere gute Platzierungen

Bei den Schülern der U 15 erreichte Fabio Gabsch den zweiten Platz mit fast zwei Minuten Vorsprung vor Frederick Schäfer aus Weißenfels. Lea Kastl verpasste das Stockerl nur ganz knapp und kam auf den vierten Rang. Max Rieß beendete das Rennen mit nur zwei Sekunden Rückstand auf Luca Schnack aus Aschaffenburg auf dem sechsten Platz.

Bei der mit fast 60 Starten am stärksten besetzten Altersklasse der U 11 waren von der Bikesportbühne nur Fahrerinnen vertreten. Emma Heinrich, Charlotte Weich und Amelie Knauer wurden jedoch nach gutem Start im ersten technischen Anstieg von den langsameren Fahrern der nur 30 Sekunden vorher gestarteten Jungen dieser Altersklasse aufgehalten. Der Anschluss an die Spitze ging verloren und so kamen die drei Mädchen auf den Plätzen vier (Knauer), fünf (Heinrich) und sieben (Weich) ins Ziel. Auch Julian Biedermann (Bikesportbühne/29er Racing) verpasste in der M 20 mit dem vierten Platz nur ganz knapp das Podest. Lorenz Linhardt und Bernhard Baldauf konnten nach ihrem Renndebüt in den Altersklassen U 7 und U 9 mit den Plätzen acht und 29 zufrieden nach Hause fahren.

Nicht bewertet

Anzeige