Rallye in der Fränkischen Schweiz

Als Pilotveranstaltung für den Deutschen Motorsportbund, der im nächsten Jahr einen Rallye 70-Cup plant – dieser soll die zweite Liga im deutschen Rallyesport werden – bietet die Veranstaltung des MSC Fränkische Schweiz 70 Wertungsprüfungskilometer. Auf dem Programm stehen vier Sprintprüfungen, die jeweils zwei Mal befahren werden, insgesamt 64 Bestzeitkilometer mit einem Schotteranteil von zwölf Prozent.

Im nordbayerischen Raum sucht das Starterfeld seinesgleichen. 114 Teams aus ganz Deutschland und den Niederlanden haben gemeldet. Die Spitzenfahrer aus der Saison 2015 treffen sich zum Schlagabtausch und wollen sich vor den finalen Rennen eine gute Ausgangsposition in den Meisterschaftswertungen sichern. Auch der zuletzt zweimalige Sieger der Rallye Fränkische Schweiz will sich wieder ganz vorne platzieren. Gelingt Michael Rausch mit seinem Opel Ascona das Triple?

Fahrt durch vier Landkreise

Die Strecke führt auch in diesem Jahr wieder durch vier Landkreise – Bamberg, Bayreuth, Kulmbach und Lichtenfels. Auf dem Programm stehen Traditionsprüfungen wie Brunn XXL und die Wertungsprüfung durch den Stadtwald. Die Rallyefahrer bezeichnen diesen Abschnitt auch als „Klein-Finnland“. Gerade hier werden wieder zahlreiche Zuschauer erwartet. Zudem sind weitere Zuschauerpunkte an der Strecke ausgeschrieben, wo es beste Sicht auf das Renngeschehen gibt.

Das Programmheft zur Rallye ist am Samstag im Sportheim in Hollfeld und an den Hollfelder Tankstellen erhältlich. Als kleiner Leckerbissen wird dieses Jahr im Sportheim auch ein Rallye–Fanpaket angeboten

Wegen der doppelten Wertungsprüfungskilometer startet die Rallye am Samstag bereits um 11.01 Uhr am Sportgelände in Hollfeld. Die genauen Startzeiten der einzelnen Wertungsprüfungen finden sich im Programmheft. Aufgrund des erwarteten Zuschaueransturms sind die offiziellen Anfahrten zu den Zuschauerpunkten zu nutzen. Hier werden Parkplätze ausgewiesen, um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten. Die Siegerehrung ist gegen 21 Uhr in der Stadthalle in Hollfeld geplant.

Weitere Informationen und Tipps für Zuschauer finden Sie hier.

4.1 (7 Stimmen)

Anzeige