Prinz Kevin musste erst überredet werden

Die beiden Tollitäten Kevin (28) und Janina (26) Hudert, geborene Weinert, wurden just vier Wochen vor Faschingsbeginn zu vorgerückter Stunde, genau um 21.30 Uhr von den FG-Werbern Daniel Schuster, Fritz Gnan und Stefan Gitter im malerischen Holzhaus an der Glückauf-Straße in Auerbach besucht.

Faschingszug in Auerbach

Janina sagte relativ schnell zu, nur Kevin brauchte länger – genau bis 0.30 Uhr nach harten Verhandlungen bei einem Kasten Bier für alle. Erleichterung und eine euphorische Stimmung erfüllte dann den Raum. Gänzlich uninteressiert am Narrentreiben war Kevin Hudert aber keinesfalls. Denn er versäumte kein Jahr den Besuch der Prunksitzungen und ließ den Faschingszug in Auerbach auf sich einwirken, jedoch nicht verkleidet.

Kaminkehrergeselle in Pegnitz

Die Huderts sind seit 2010 ein Ehepaar und genießen das Familienleben zusammen mit dem Nachwuchs Lionel (7) und Lennox (3). „Beide verkleiden sich gern – jedoch nicht unbedingt im Fasching“, verrät Mama Janina. Vater Kevin ist im normalen Leben Kaminkehrergeselle im Pegnitzer Raum. Janina arbeitet Teilzeit als Steuerfachangestellte in der Steuerkanzlei Grüner.

Urlaub auf Mallorca

Bislang gab es für die sympathische Familie Hudert erst einen gemeinsamen zehntägigen Urlaub auf Mallorca. Denn die Sprösslinge wollten mal mit einem großen Flugzeug unterwegs sein. Im Spielzeugpark befinden sich unter anderem nur Hubschrauber und Bagger. Mit letztgenannten bearbeitet der Nachwuchs ausgiebig den heimischen Garten.

Trainer der Jugend-Spielgemeinschaft

Ansonsten bezeichnen sich die Huderts als reine Fußballfamilie. Vater Kevin kickt aktiv in der Herrenmannschaft des SV 08 Auerbach und ist auch Trainer der Jugend-Spielgemeinschaft Auerbach. Sein Großer spielt in der F-Jugend mit. Das sportliche Engagement bereitet Kevin Hudert nach eigener Aussage unheimlich viel Spaß. Gattin Janina fungiert als zweite Jugendleiterin der Spielgemeinschaft Auerbach beim SV 08. Sie sagt: „Da hängt viel dran.“

Der erste Einsatz des neuen Auerbacher Prinzenpaares der FG Stadtgarde wird beim Galaabend in Pegnitz sein. Im Terminkalender stehen die Generalprobe in Auerbach, die drei Prunksitzungen, ein Besuch in Michelfeld und der Faschingszug am 28. Februar. Am Prinzenpaartreffen können Janina und Kevin nicht teilnehmen, weil Kevin am Sonntag, 8. Januar, beim Turnier um den Edeka-Schöffler-Cupkals involviert ist.

 Kinder bei den Großeltern

Bei einem Auerbacher Friseurmeister wird sich Janina zu gegebener Zeit stylen lassen. Kevin hat die Anschaffung eines neuen Anzug im Hinterkopf und freut sich nach der anfänglichen Skepsis auf eine schöne Zeit in Amt und Würden.

Die Kinder des Prinzenpaares werden während der Einsätze von den Großeltern der beiden betreut. Bis dahin muss ja die Proklamation mit den närrischen Gesetzen unter Dach und Fach sein.

Nicht bewertet

Anzeige