Neues Verteilerzentrum der Post

Das alte frühere Postamt an der Bahnhofstraße ist jetzt komplett ohne Bedeutung, was die Post- und Paketzustellung angeht. Seit Dienstag hat das neue Verteilzentrum der Niederlassung Nürnberg der Deutschen Post DHL Group den Betrieb aufgenommen.

Neue Postfachanlage

Allerdings waren die Postfächer an der neuen Industriestraße 1a noch nicht zugänglich, obwohl die Post ihre Kunden Mitte Januar für den letzten Tag des Monats an die neue Anlage bestellt hat. Trockenbauer waren noch damit beschäftigt, eine Wand zu schließen und danach zu tünchen. Grund für die Verzögerung war die eigentliche Schließfachanlage, die erst einen Tag vor der Aufnahme des Betriebs geliefert worden war.

Neue Schlüssel

Der Weg für Fußgänger zu ihrem Postfach ist künftig weit. Wer mit dem Auto fährt, kann bis an die Logistikhalle heranfahren. Für die Kunden hat sich bei den Postfächern ansonsten nichts geändert. Jedoch wurden am ersten Tag die alten gegen neue Schlüssel getauscht.

Unannehmlichkeiten

Dem Kundenservice der Post ist bewusst, dass sich die Postfächer jetzt fernab des Stadtzentrums befinden. „Natürlich wissen wir, dass dieser Schritt für Sie mit Unannehmlichkeiten verbunden ist“, räumt das „Team Postfach“ in seinem Anschreiben an die Kunden ein, „dennoch bitten wir Sie für diese aus unserer Sicht notwendige Maßnahme um Verständnis.“

Filiale an der Bahnhofstraße

Mit dem Umzug am Dienstag hat die Post jetzt in der alten Filiale an der Bahnhofstraße keine Bleibe mehr. Dieses Gebäude steht schon seit langem zum Verkauf. Allein schon die klemmende Eingangstür und die oft von Pflanzen überwucherten Treppenstufen zeigten, dass es dort mit der Pflege nicht mehr weit her war.

Dafür gibt es jetzt die neue Logistikhalle am Standort Auerbach. Anfang September vergangenen Jahres war Spatenstich für das Gebäude. Als Investor trat Dieter Hofmann aus Michelfeld auf, die Post ist langfristiger Mieter.

Das neue Gebäude ist – so hieß es beim Spatenstich – auf weitere Zuwächse vor allem im Paketbereich ausgerichtet. Das Verteilzentrum bedient mit 25 Mitarbeitern ein Gebiet von 240 Quadratkilometern und 9000 Haushalten in vier Landkreises sowie drei Regierungsbezirken.

Am Lohweiher 3, 91275 Auerbach

Nicht bewertet

Anzeige