Mindestens sechs Angriffe auf Autofahrer

Ein Unbekannter hat am Abend des 7. Januar im Bayreuther Stadtgebiet mehrere Autofahrer angegriffen und dabei teilweise leicht verletzt. Mittlerweile geht die Polizei von mindestens sechs Angriffen aus. Aufgrund der sehr ähnlichen Täterbeschreibungen liegt der Schluss nahe, dass die Attacken von demselben Mann ausgingen. Die Polizei ermittelt mit Hochdruck und bittet um weitere Hinweise unter Telefon 0951/9129-491.

Zurzeit lässt sich die Chronik der Angriffe wie folgt nachzeichnen:

Zwischen 18.15 Uhr und 19 Uhr schlug der Unbekannte zweimal im Bereich der Memmelsdorfer Straße, der Grafensteinstraße und der Siechenstraße vor der Ottokirche zu. Er setzte sich jeweils unvermittelt auf die Rücksitze haltender Autos und würgte deren Fahrer. In beiden Fällen gelang ihm die Flucht.

Kurz vor 18.30 Uhr attackierte er an der Kreuzung Memmelsdorfer Straße/Siechenstraße einen 49-jährigen Radfahrer. Der Unbekannte warf eine Whiskeyflasche nach dem Kopf des 49-Jährigen, verfehlte sein Opfer aber knapp. Zudem drohte er dem Radfahrer mehrfach, ihn umzubringen.

Gegen 18.30 Uhr kam es im Bereich der Siechenstraße zu einem weiteren Vorfall. Der Unbekannte stellte sich mitten auf die Straße, stoppte eine 55-Jährige mit ihrem Auto und schlug mit den Händen gegen die Windschutzscheibe. Außerdem versuchte er, den Außenspiegel des Autos abzutreten. Dies gelang ihm aber nicht.

Ebenfalls gegen 18.30 Uhr versuchte der Unbekannte im Bereich der Ottokirche in den Passat eines 47-Jährigen einzusteigen, scheiterte aber, weil die Türen verschlossen waren.

Gegen 18.55 Uhr schlug der Mann in der Grafensteinstraße unvermittelt mit einem Besenstiel auf das Auto einer 42-jährigen Frau ein. Dabei entstand Schaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Ein Opfer ist noch nicht identifiziert

Ein weiteres mögliches Opfer ist noch nicht ermittelt. Aufgrund des Zeugenaufrufes hatte sich auch eine Frau bei der Polizei gemeldet, die beobachtet hatte, wie zwischen 18.15 Uhr und 18.30 Uhr ein Mann in ein haltendes Auto stieg und dessen Fahrer vom Rücksitz aus würgte, ehe er von ihm abließ und flüchtete. Das Opfer ist noch nicht identifiziert.

Die Täterbeschreibungen sind einander sehr ähnlich. Demnach war der Angreifer etwa 1,80 Meter groß und ungefähr 35 Jahre alt, hatte ein südosteuropäisches Erscheinungsbild und eine athletische Figur. Den Zeugen zufolge sprach er Deutsch mit einem starken Akzent, außerdem war er offenbar betrunken. Er trug eine dunkle Jacke, ein dunkelkariertes Hemd und eine dunkle Hose.

red

3 (1 vote)

Kommentare

im Bayreuther Stadtgebiet???