Kleintransporter kracht auf Kehrmaschine

Der Fahrer eines Kleintransporters war von der Südwesttangente her kommend auf der Würzburger Straße unterwegs. Kurz nach der Abzweigung in Richtung Burgfarrnbach krachte er aus noch ungeklärter Ursache mit voller Wucht in das Heck einer Kehrmaschine, welche gerade die Straße reinigte.

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass die Motorhaube bis zur Fahrgastzelle eingedrückt wurde und sie zudem die Karosserie des Fahrzeugs verzog.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Seine Ladung, bestehend aus Lacken und Farben, verteilte sich im ganzen Fahrzeug.

Die Feuerwehr Fürth musste ihn mit schwerem technischen Gerät befreien, bevor sie den Verletzten dem Rettungsdienst übergeben konnte. Dieser brachte den Schwerverletzten nach der Erstversorgung ins Klinikum.

Der Fahrer der Kehrmaschine dagegen wurde nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

red

Nicht bewertet

Anzeige