Kalklaster bei Gefrees umgekippt

Kurz vor 18.00 Uhr, befuhr ein 58 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Bad Brambach die Kreisstraße 4. Der Mann war mit seinem Lkw mit Anhänger von Gefrees kommend in Richtung Zell unterwegs und geriet auf Höhe Wundenbach, im Bereich einer leichten Linkskurve, mit seinem Gespann aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts ins Bankett.

Während der Fahrzeugführer mit dem Lkw wieder auf die Straße zurückkam, wühlte sich der Anhänger immer mehr und tiefer ins abschüssige Bankett ein, sodass daraufhin sowohl der Anhänger, als auch der Lkw nach rechts umkippten. Beladen war das Gespann jeweils zur Hälfte mit ca. 1.000 Kalksäcken zu je 25 Kilogramm. Eine Umweltgefährdung bestand laut Angaben der Polizei nicht.

Die Ladung wurde durch die Spedition, unter Mithilfe der örtlichen Feuerwehr und eines landwirtschaftlichen Unternehmens geborgen. Zudem wurde mit einem Radlader der Lkw und der Anhänger aufgestellt. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus Münchberg wieder verlassen.

An dem Lkw-Gespann entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 70 000 Euro. Wie die Polizei mitteilte, waren die Feuerwehren aus Gefrees, Wundenbach und Zettlitz mit ca. 30 Kräften im Einsatz. Die Kreisstraße BT4 war bis gegen 21.40 Uhr total gesperrt. Eine örtliche Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.

 

Nicht bewertet

Anzeige