Hunde vergiften sich an Giftködern

Wie die Polizei mitteilt, lagen die Giftköder im Bereich des oberen Mehrkammercontainers der Abfallsammelstelle. Die beiden Hunde einer Schönwalderin fraßen die vergiftete Wurst beim Gassi gehen am Donnerstag.

Nach dem Spaziergang wiesen die Tiere Vergiftungserschienungen auf. Ein Tierarzt bestätigte die Vergiftung.

Die Polizei suchte daraufhin die Strecke ab, die Hunde und Halterin gegangen waren, und fand weitere Fleischwurststücke. Eine Untersuchung ergab, dass sie mit Rattengift versetzt waren.

Die Landespolizeiinspektion Selb hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel.: 09287/9 91 40 um Hinweise auf die Täter.

red

Nicht bewertet