Fünfstück wechselt in die Schweiz

Fünfstück, von September 2015 bis Mai 2016 Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern, unterzeichnete einen Vertrag für die kommenden beiden Spielzeiten und wird seinen langjährigen Co-Trainer Marco Grimm mitbringen. Mit dem FC trifft Fünfstück in der Schweizer Challenge League auch auf Traditionsvereine wie Xamax Neuchatel und Servette Genf.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim FC Wil. Die Challenge League ist eine sehr interessante Liga, welche mir gut bekannt ist“, wird Fünfstück auf der Vereinshomepage zitiert. „Es wird eine spannende und reizvolle Aufgabe, den FC Wil in der Challenge League nach einer schwierigen Phase wieder neu zu etablieren.“

Sportlicher Abstieg in der Vorsaison

Der Verein aus dem Kanton St. Gallen wurde in der vergangenen Saison Tabellenletzter – unter anderem durch einen Drei-Punkte-Abzug wegen diverser Verstöße gegen das Lizenzreglement. Da sich aber der FC Le Mont (9.Platz) aus finanziellen Gründen aus der Zweiten Liga zurückzog, hielt Wil trotzdem die Klasse.

Der FC gilt als Talentschmiede und setzt große Hoffnungen in Fünfstück. „Ich bin überzeugt, dass mit Konrad Fünfstück ein versierter Fachmann mit einem großen Leistungsausweis im Nachwuchsbereich und im Profifußball unsere Philosophie bestens umsetzen kann“, sagt FC-Präsident Roger Bigger.

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

Ist er der Sohn des früheren Weidenberger bürgermeisters?
Ja

Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.