Feuerwehr verhindert Großbrand

Ein aufmerksamer Mitarbeiter bemerkte Rauchaustritt aus einer Scheune. Als dieser nachschaute, stellte sich heraus, dass ein Kleintraktor, welcher in dieser Scheune geparkt war, bereits in Vollbrand stand. Die schnell eintreffenden Feuerwehren löschten den brennenden Schlepper und konnten ein Übergreifen der Flammen auf die Scheune verhindern.

Nur wenige Minuten später wären die Flammen auf die ganze Halle übergesprungen. Sie gehört zu den Himmelkroner Heimen. Die dortigen Gerätschaften obliegen einer Fachfirma, die dort den Winterdienst betreibt. Es entstand dennoch Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Bei der Brandursache dürfte es sich laut aktuellem Ermittlungsstand der Polizei um einen technischen Defekt handeln. 

Nicht bewertet

Anzeige