Falscher Polizist ruft Rentner an

Am Mittwochmittag erhielt ein 82-Jähriger einen Anruf von einem Mann, der sich als Mitarbeiter der Kriminalpolizei München meldete. Dieser fragte den Rentner, ob er sich oft in Asien aufhalte. Als der Mann dies verneinte, wurde ihm erklärt, dass der Anruf wegen einer Firmengründung in Asien erfolgen würde und der Rentner etwas mit dieser Firma aus der Pornobranche zu tun hätte.

Als der 82-Jährige dies abermals verneinte, erwiderte der Anrufer, dass er diese Information nach Berlin weitergeben werde und beendete das Gespräch. Am Donnerstag meldete sich dann erneut ein Mann bei dem Marktleuthener. Diesmal wurde auf dem Display des Telefons eine Berliner Nummer angezeigt.

Der Anrufer, der einen ausländischen Akzent hatte, forderte den Rentner auf, eine Nummer in der Türkei anzurufen, um die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen.

Der 82-Jährige verhielt sich jedoch absolut richtig. Er ließ sich nicht einschüchtern und tätigte keinerlei Anrufe, sondern informierte die Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat.

red

Nicht bewertet

Anzeige