Bayerns Milchkönigin kommt aus Wonsees

Alle Finalistinnen konnten mit ihrer Expertise glänzen – doch am Ende überzeugten die Jury die 21-jährige Sonja Wagner, deren offizielle Krönung am 3. Mai stattfand. Die neue Milchkönigin kommt aus Wonsees und studiert Lebensmittelmanagement an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Unterstützt wird sie von der Milchprinzessin Melanie Maier aus Halfing. „Dass ich nun die Milch-Krone trage, macht mich sehr stolz“, sagt Sonja Wagner. „Mit der Wahl ist ein Traum von mir in Erfüllung gegangen, ich freue mich sehr.“

Beworben hatte sich auch Katharina Feulner (24) aus Harsdorf, die ebenfalls in Triesdorf ein Studium absolviert.

red

5 (1 vote)

Anzeige

Kommentare

Toll, dass es eine Oberfränkin zur Bayerischen Milchkönigin geschafft hat. Noch dazu, da ich Sonja persönlich kenn und weiß, dass sie eine taffe junge Frau ist, die dieses Amt sicher mit Begeisterung und Einsatzbereitschaft ausüben wird.
Allerdings ärgert mich sehr, dass es der Autor dieses Artikels scheinbar nicht geschafft hat, diese wenigen Zeilen nochmals mit Sorgfalt Korrektur zu lesen oder lesen zu lassen. Schon im ersten Satz findet man 2 Fehler, und im weiteren Verlauf noch einen. Ist den Kurier-Redakteuren eigentlich nicht bewusst, dass der Leser vom eine halbwegs korrekte Schriftsprache beherrscht?!! Eigentlich ein Armutszeugnis.
Toll, dass es eine Oberfränkin zur Bayerischen Milchkönigin geschafft hat. Noch dazu, da ich Sonja persönlich kenn und weiß, dass sie eine taffe junge Frau ist, die dieses Amt sicher mit Begeisterung und Einsatzbereitschaft ausüben wird.
Allerdings ärgert mich sehr, dass es der Autor dieses Artikels scheinbar nicht geschafft hat, diese wenigen Zeilen nochmals mit Sorgfalt Korrektur zu lesen oder lesen zu lassen. Schon im ersten Satz findet man 2 Fehler, und im weiteren Verlauf noch einen. Ist den Kurier-Redakteuren eigentlich nicht bewusst, dass der Leser vom eine halbwegs korrekte Schriftsprache beherrscht?!! Eigentlich ein Armutszeugnis.
Danke für den Hinweis - ist korrigiert.