Altstädter am Ostermontag gegen die Löwen

Ursprünglich war das Treffen mit dem letztjährigen Zweitligisten für den 9. Dezember vergangenen Jahres angesetzt, musste dann aber wegen der damaligen massiven Schneefälle abgesagt werden. „Wir sind froh, dass es mit dem Termin geklappt hat“, wird der Altstädter Sportliche Leiter Wolfgang Mahr auf der Vereins-Website zitiert. „Hätten wir das Spiel vor den Regionalliga-Auftakt am 24. Februar gegen den FC Unterföhring gelegt, wäre die Wahrscheinlichkeit eines neuerlichen Ausfalls ziemlich hoch gewesen.“ Am neuen Termin sind die Bayreuther spielfrei, die Löwen konnten ihr für Ostermontag angesetztes Punktspiel gegen Schlusslicht Unterföhring auf Mittwoch, den 14. März, vorverlegen.

Bereits neun Tage nach dem Viertelfinale sind bereits die Halbfinal-Begegnungen angesetzt. Am Mittwoch, den 11. April, empfängt der Sieger den TSV 1860 Rosenheim im eigenen Stadion. Die zweite Vorschlussrundenpartie führt um gleichen Tags 19 Uhr den Titelverteidiger FC Schweinfurt 05 und den FC Memmingen zusammen.

Karten, die im Vorverkauf für den 9. Dezember erworben wurden, behalten ihre Gültigkeit. Natürlich können auch weiterhin Tickets erstanden werden: Entweder online (www.eventbride.de) oder in der neu gestalteten Geschäftsstelle des Nordbayerischen Kurier in der Maxstraße.

Altstädter zweimal live im Fernsehen

Wie schon das Vorrunden-Punktspiel wird auch das Rückspiel der SpVgg Bayreuth gegen den TSV 1860 München live im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Zum Saisonfinale der Regionalliga Bayern kommen die Löwen am 12. Mai ins Hans-Walter-Wild-Stadion, mit dabei ist ab 14 Uhr das Bayerische Fernsehen.

Die Partie ist eine von insgesamt drei Regionalliga-Begegnungen, die der öffentlich-rechtliche Sender zeigt. Außerdem überträgt der BR das Löwen-Gastspiel beim 1. FC Schweinfurt 05 am 7. April und die Partie gegen den FC Augsburg II am 21. April aus dem Grünwalder Stadion.

Bereits am Samstag, 10. März, wird das Heimspiel der SpVgg Bayreuth gegen den Aufsteiger VfB Eichstätt ebenfalls live übertragen. Diesmal aber vom Privatsender Sport1 – und zu einer für Bayreuther Verhältnisse eher ungewohnten Anstoßzeit. Der Ball rollt dann nämlich schon um 13 Uhr.

Nicht bewertet

Anzeige