Zwei Unfälle am gleichen Ort

Foto: red

Gleich zweimal hat es am Sonntagabend an der Autobahnausfahrt Pegnitz bei der Einmündung in die B85 gekracht. Drei Menschen wurden dabei verletzt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich an der Autobahnausfahrt zunächst ein Auffahrunfall mit geringem Sachschaden. Die beiden Beteiligten kamen im Einmündungsbereich zur B85 zum Stehen.

Kurze Zeit später, noch vor Eintreffen der Polizeistreife, wollte ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Bayreuth mit seinem Toyota von Pegnitz kommend, an der Unfallstelle nach links in die Autobahn einbiegen.

Hierbei übersah er, abgelenkt von den Unfallfahrzeugen, den entgegenkommenden Skoda eines 21-jährigen Oberpfälzers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen den Opel eines 32-jährigen Auerbachers, einem Beteiligten des ersten Unfalls, geschleudert.

Die siebenjährige Tochter des 32-Jährigen wurde hierbei leicht verletzt. Ebenfalls leichte Verletzungen erlitten zwei 17 und 19 Jahre alte Mitfahrer im Toyota des Unfallverursachers.

Die drei Verletzten wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro.

Während der Auffahrunfall mit einem Verwarnungsgeld geahndet wurde, wird der Toyota-Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading