Zwei frühe Medi-Heimspiele im TV

Bastian Doreth (rechts) gegen Per Günther (links): Dieses Duell wird auch am 25. September eine wichtige Rolle spielen, wenn Medi Bayreuth die neue BBL-Saison mit einem Heimspiel gegen Ulm eröffnet. Foto: Peter Kolb

Früher als gewohnt rückt Medi Bayreuth in der kommenden Bundesligasaison auch bei jenen Fernsehzuschauern in den Blickpunkt, die nicht in die Übertragungen im Internet investieren wollen. In den bereits festgelegten Sendeterminen bei Sport1 bis Ende Oktober taucht die Oberfrankenhalle als Austragungsort schon zweimal auf. Die Heimspiele am fünften und siebten Spieltag gegen die Löwen Braunschweig und Alba Berlin am 14. bzw. 28. Oktober werden im frei empfangbaren Fernsehen übertragen.

Gleichzeitig hat die Liga nun den detaillierten Terminplan mit den genauen Anwurfzeiten bekannt gegeben. Das Heimspiel gegen den deutschen Vizemeister Ratiopharm Ulm, mit dem die Bayreuther die Saison eröffnen, beginnt demnach am Sonntag, 25. September, um 18 Uhr und bildet damit den Abschluss des ersten Spieltages.

Diese Uhrzeit gehört zu den Terminen, die in dieser Saison zur Regel werden. Bisher begannen die Spiele an Sonntagen spätestens um 17.30 Uhr. Dafür wurden die bislang samstags um 18.30 Uhr angesetzten Spiele um eine halbe Stunde vorverlegt und beginnen nun ebenfalls um 18 Uhr.

Endgültig ist aber auch dieser Spielplan nicht. Wie immer können TV-Anfragen oder internationale Verpflichtungen von BBL-Vereinen auch kurzfristig noch zu Verschiebungen führen. Alle Termine von Medi Bayreuth:

Sonntag, 25. September: Bayreuth – Ulm (18 Uhr); Freitag, 30. September: Vechta – Bayreuth (20.30 Uhr).

Sonntag, 2. Oktober: Bayreuth – Würzburg (18 Uhr); Sonntag, 9. Oktober: Jena – Bayreuth (15.30 Uhr); Freitag, 14. Oktober: Bayreuth – Braunschweig (19 Uhr); Samstag, 22. Oktober: Gießen – Bayreuth (20.30 Uhr); Freitag, 28. Oktober: Bayreuth – Berlin (19 Uhr).

Sonntag, 6. November: Frankfurt – Bayreuth (15.30 Uhr); Sonntag, 13. November: Bayreuth – Oldenburg (15.30 Uhr); Sonntag, 20. November: Tübingen – Bayreuth (18 Uhr); Samstag, 26. November: Bayreuth – Ludwigsburg (20.30 Uhr).

Samstag, 3. Dezember: München – Bayreuth (20.30 Uhr); Samstag, 10. Dezember: Bayreuth – Göttingen (20.30 Uhr); Freitag, 16. Dezember: Bremerhaven – Bayreuth (19 Uhr); Dienstag, 20. Dezember: Hagen – Bayreuth (20.30 Uhr); Montag, 26. Dezember: Bayreuth – Bamberg (15.30 Uhr); Donnerstag, 29. Dezember: Bayreuth – Bonn (20.30 Uhr).

Rückrunde

Sonntag, 8. Januar: Braunschweig – Bayreuth (15.30 Uhr); Samstag, 21. Januar: Bayreuth - Hagen (20.30 Uhr); Sonntag, 29. Januar: Ludwigsburg – Bayreuth (18 Uhr).

Samstag, 4. Februar: Ulm – Bayreuth (18 Uhr); Freitag, 10. Februar: Bayreuth – Bremerhaven (19 Uhr); Samstag, 25. Februar: Bonn – Bayreuth (20.30 Uhr).

Samstag, 4. März: Bayreuth – Jena (18 Uhr); Sonntag, 12. März: Göttingen – Bayreuth (15.30 Uhr); Samstag, 18. März: Bayreuth – Tübingen (18 Uhr); Samstag, 25. März: Berlin – Bayreuth (18 Uhr).

Samstag, 1. April: Bayreuth – Vechta (18 Uhr); Sonntag, 9. April: Bamberg – Bayreuth (18 Uhr); Donnerstag, 13. April: Bayreuth – Frankfurt (20.30 Uhr); Samstag, 15. April: Oldenburg – Bayreuth (20.30 Uhr); Samstag, 22. April: Bayreuth – Gießen (20.30 Uhr); Samstag, 29. April: Bayreuth – München (20.30 Uhr).

Montag, 1. Mai: Würzburg – Bayreuth (15.30 Uhr).

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading