Zukunft von Wolsch beim EHC ungewiss

Bleibt Sebastian Wolsch bei den Tigers? In Regensburg gehörte der Verteidiger nicht zum Kader des EHC Bayreuth. Foto: Peter Kolb

Der EHC Bayreuth kommt nicht zur Ruhe: Nach der Umstrukturierung des Vorstands in der vergangenen Woche, zeichnet sich jetzt auch im sportlichen Bereich ein Disput ab. Denn beim Gastauftritt des EHC beim EV Regensburg fehlte überraschend Sebastian Wolsch auf dem Spielberichtsbogen.

„Er gehörte aus sportlichen Gründen nicht zum Kader“, sagt Tigers-Teammanager Dietmar Habnitt auf Kurier-Nachfrage. „Wir waren mit seinen Leistungen nicht zufrieden, deshalb ist diese Entscheidung nichts Ungewöhnliches.“ Von einem Spieler mit seiner Erfahrung müsse mehr kommen, als das bislang in dieser Saison der Fall gewesen sei.

Auch Wolsch weiß, dass er bislang nicht seine Topleistungen abgerufen hat. „Klar erwarte ich mehr von mir“, sagt der Verteidiger. „Aber ich habe diese Saison auch eine neue Rolle im Team. Ich spiele zum Beispiel kaum noch in Überzahl.“

Wolsch spricht von Suspendierung

Nicht nachvollziehen kann er die Vorwürfe der sportlichen Leitung, ihm fehle die nötige Einstellung zum Eishockey. Das habe er sich in der Vorbereitung auf das Regensburg-Spiel von Trainer Sergej Waßmiller „anhören müssen“: „Ich wurde am Samstag vor dem Training vor versammelter Mannschaft rund gemacht und durfte nicht mehr mittrainieren. In dieser Form habe ich das in meiner Karriere noch nie erlebt“, berichtet der 31-jährige Wolsch. „Und anschließend wurde ich suspendiert.“

Diese Suspendierung sei „völlig unverständlich“, er habe sich nichts zu schulden kommen lassen und sei eine Woche zuvor bei der Pressekonferenz nach dem Sieg gegen Landshut noch als wichtiger Teil der Mannschaft bezeichnet worden. Bei dieser Partie fehlte er wegen Rückenproblemen.

„Und es gibt eben einen Unterschied zwischen Suspendierung und Nichtnominierung für ein Spiel aus sportlichen Gründen.“ Deshalb sucht Wolsch – er ist auch Jugendkoordinator beim EHC Bayreuth – nun ein klärendes Gespräch mit dem neuen EHC-Vorsitzenden Matthias Wendel. Dieses soll am Dienstagabend stattfinden.

Einen Kommentar zu den Veränderungen an der Vereinsspitze beim EHC Bayreuth lesen Sie hier.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading