Waldbrände verwüsten Teile Kaliforniens

Ein Flächenbrand, das sogenannte Whittier-Feuer, breitet sich bei Golate, Kalifornien, USA, über den Hügeln nördlich der Stadt aus. Foto: Michael Nekrasov/ZUMA Wire/dpa

Waldbrände im US-Bundesstaat Kalifornien haben riesige Flächen verwüstet und Tausende Menschen aus ihren Häusern vertrieben.

Medienberichten zufolge wüteten am Montag (Ortszeit) 14 Feuer an verschiedenen Orten entlang der Westküste der USA. Rund 8000 Menschen mussten demnach ihre Häuser verlassen. Mehr als 5000 Feuerwehrleute waren seit dem Wochenende im Einsatz.

Ursache für die Brände sei die andauernde Hitze. Starker Wind habe zur Ausbreitung der Feuer beigetragen, hieß es. Dutzende Häuser wurden zerstört. Laut der „LA Times“ waren die Brände sogar auf Satellitenbildern sichtbar.

dpa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading