Wagner-Sänger Botha ist tot

Johan Botha und Edith Haller in der Walküre, von Tankred Dorst 2010 inszeniert. Foto: Archiv

Die Bayreuther Festspiele und Wagner-Fans auf der ganzen Welt trauern um Johan Botha. Der 51-Jährige, der 2010 und von 2013 bis 2015 den Siegmund in "Die Walküre" gesungen hat, verlor den Kampf gegen Krebs. Er starb am Donnerstag.

Der Startenor sang mehrere Jahre die Partie des Siegmund mit phänomenalem Erfolg. "Unsere besondere Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und seinen Freunden. Mit ihm ist ein großer und unvergesslicher Sänger von uns gegangen. Wir sind dankbar, dass wir die Möglichkeit hatten ihn auf der Bühne des Bayreuther Festspielhauses erlebt haben zu dürfen", schrieb Katharina Wagner auf der Facebook-Seite der Festspiele. Zum Kurier sagte sie: "Ich bin erschüttert. Er war noch so jung und hatte eine wirklich einzigartige Stimme. Er war ein wunderbarer Sänger und persönlich ein sehr netter Mensch."

Johan Botha zählte zu den gefragtesten Sängern der Zeit und war Gast aller bedeutenden Opernbühnen und Festivals der Welt.

Der Startenor wurde in Südafrika geboren. Sein internationaler Durchbruch gelang ihm 1993 in Puccinis Madama Butterfly. Er trat an der Metropolitan Opera New York auf, war einer der Stars bei den Salzburger Festspielen und eben bei den Bayreuther Festspielen.

Erst im Juni war Johan Botha auf die Bühne zurückgekehrt. Es hieß, er habe den Krebs überwunden.

„Die Nachricht vom Tod Johan Bothas hat in Bayreuth große Betroffenheit ausgelöst. Er wird der Stadt und dem Bayreuther Festspielpublikum als künstlerische Ausnameerscheinung in Erinnerung bleiben. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten seinen Angehörigen“, so Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe.

red/sw

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading