Während derAlarmfahrt Feuerwehrauto kippt nach Unfall um

Foto: Reporter24/Eberlein

NÜRNBERG. Heute Morgen (27.10.2018) ereignete sich am Nürnberger Altstadtring ein Verkehrsunfall, in den ein Fahrzeug der Nürnberger Berufsfeuerwehr verwickelt war. Drei Personen erlitten leichte Verletzungen.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen der Nürnberger Verkehrspolizei war das Kleinalarmfahrzeug (Klaf) gegen 09:00 Uhr unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten (Blaulicht und Martinshorn) in der Grasersgasse unterwegs und bog am Frauentorgraben nach links in Richtung Nürnberger Hauptbahnhof ein.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Audi A 4, der am Frauentorgraben in Richtung Plärrer unterwegs war. Die zum Unfallzeitpunkt angezeigte Ampelschaltung ist derzeit noch nicht gesichert.

Durch die Wucht des Aufpralls stürzte das Feuerwehrfahrzeug um und blieb seitlich liegen. Die beiden Feuerwehrbeamten (44 und 35) wurden leicht verletzt. Auch der 58-jährige Audifahrer erlitt Verletzungen. Die drei Beteiligten mussten mit dem Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren werden. An den Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

Derzeit (10:15 Uhr) ist der Frauentorgraben in beide Richtungen komplett gesperrt. Die Feuerwehr leitet in Zusammenarbeit mit der Nürnberger Verkehrspolizei den Verkehr frühzeitig um. Dennoch kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading