Vor 50 Jahren Der 21.11.1968: Aktion gegen Polio

Repro: Nordbayerischer Kurier

VOR 50 JAHREN. Der "Nordbayerische Kurier" feiert heuer sein 50-jähriges Bestehen. An dieser Stelle blicken wir täglich auf den Tag genau 50 Jahre zurück. Lesen Sie im Artikel die Titelseite von damals und einen Rückblick der lokalen Ereignisse. In der Ausgabe vom 20. und 21. November 1968 berichteten wir unter anderem von einer vorsorgenden Gesundheitsmaßnahme für die Bayreuther

Innerhalb eines Jahres hatte sich die Zahl der Polio-Erkrankungen im Bundesgebiet von 17 auf 60 Fälle erhöht. Wie der „Nordbayerische Kurier“ in der Ausgabe vom 20. und 21. November 1968 berichtete, fürchtete das Bayreuther Gesundheitsamt, dass die Notwendigkeit einer Polio-Schutzimpfung aus dem Bewusstsein der Bürger verschwunden sei.

Deshalb rief das Gesundheitsamt damals alle ungenügend Immunisierten dazu auf, sich gegen Polio impfen zu lassen. Um den Bürgern entgegen zu kommen, führte das Bayreuther Gesundheitsamt eine Schutzimpfungsaktion durch. Daran konnten Kinder und Jugendliche im Alter von drei Monaten bis 18 Jahren teilnehmen.

Geimpft wurde mit einem Impfstoff gegen alle drei Erregertypen von Polio. Die Aktion wurde an einem Tag an sämtlichen Schulen im Stadtgebiet durchgeführt. Für berufstätige Jugendliche und Säuglinge wurde ein extra Termin im Gesundheitsamt eingerichtet.

In derselben Ausgabe berichtete der Kurier von einem Exhibitionisten, der sich vor dem Landgericht Bayreuth verantworten musste. Der 30-jährige Angeklagte hatte sich in Gefrees über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr Schulmädchen gegenüber entblößt. Ignorierten sie ihn, machte er mit Rufen und Pfiffen auf sich aufmerksam.

Die Polizei hatte den Gefreeser schließlich ermitteln können. Sein unumwundenes Geständnis machte die Zeugenaussagen der Mädchen, gegenüber derer er sich unsittlich verhalten hatte, überflüssig. Sein Geständnis wurde dem Angeklagten strafmildernd angerechnet. Dennoch musste der Mann für ein Jahr ins Gefängnis.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading