Vier Hamster im Kochtopf ausgesetzt

Der Mensch ist oftmals der größte Feind der Tiere. Vor einem Kindergarten in Nürnberg, fand heute eine Passantin am Morgen einen Kochtopf mit lebenden Hamstern. Umgehend informierte sie das Tierheim. Die vier kleinen Nager konnten gerettet werden. 

Gegen 10.30 Uhr am Montagmorgen, war Janessa Peetz (26) auf dem Heimweg vom Schwimmen, als sie zwischen dem BRK-Kinderhaus und einer Bushaltestelle in der Elbinger Straße auf den Kochtopf aufmerksam wurde. „Zu verschenken“, stand auf einem am Deckel angebrachten Zettel. Der Topf stand auf der Straße. „Ich traute meinen Augen nicht“, sagte die 26-Jährige im Kuriergespräch.

Zusammengekauert befanden sich vier Hamster in dem Topf. „Gerade noch rechtzeitig wurde ihnen geholfen, da durch den Topfdeckel keine Luft rein kam und die Hamster schon klitschnass waren“, teilte das Nürnberger Tierheim mit. Eine Anzeige haben die Tierschützer nicht erstattet.

„Die würde im Sand verlaufen“, sagt Tierheimleiterin Tanja Schnabel. „Das sind nicht unsere ersten ausgesetzten Tiere, wir sprechen da aus Erfahrung“. Dennoch bittet das Tierheim um Hinweise. „Die nehmen wir auch anonym entgegen“, teilte die Tierheimleitung mit.

Hinweise können dennoch an die Nürnberger Polizei gemeldet werden. Das teilte ein Sprecher auf Nachfrage mit. Für sachdienliche Hinweise können sich etwaige Zeugen an die Polizeiinspektion Nürnberg-Ost, Telefonnummer 0911 9195 – 0 wenden.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading