Vergabe des S-Bahn-Netzes jetzt amtlich

Es bleibt dabei: Auf dem Streckennetz der Nürnberger S-Bahn werden auch über das Jahr 2018 hinaus Stadtbahnzüge der Deutschen Bahn (DB) rollen. Gegen die entsprechende Entscheidung vom vergangenen Dezember habe keines der mitbietenden Bahnunternehmen Widerspruch eingelegt, teilte die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) am Mittwoch in München mit.

Die BEG ist im Freistaat für den regionalen Bahnverkehr zuständig.

Erfreut über den nun offiziellen Zuschlag zeigte sich die DB-Tochter DB-Regio: «Durch den Gewinn der beiden Lose können wir rund 450 Mitarbeitern eine langfristige Arbeitsplatzsicherheit im Großraum Nürnberg bieten», betonte der zuständige Projektleiter Hilmar Laug in einer Mitteilung.

Die DB kündigte zugleich weitere Verbesserungen im Nürnberger S-Bahn-Verkehr an. So sollen von 2018 an 40 Mitarbeiter für die Sicherheit in den S-Bahnen sorgen - 50 Prozent als in der Ausschreibung verlangt. Auf den S-Bahn-Linien 3 bis 5 will die DB 27 neue S-Bahnzüge einsetzen. Alle Züge verfügten über eine Toilette und Videoüberwachung. Die Deutsche Bahn hatte den Zuschlag erhalten, nachdem der frühere Gewinner der Ausschreibung, das britische Bahnunternehmen National Express, sein Angebot zurückgezogen hatte.

dpa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading