Unwetter fegt über Bayreuth

Ein schweres Unwetter mit Windböen, heftigem Regen, Blitz und Donner ist am Dienstag gegen 18.30 Uhr für gut eine halbe Stunde über Bayreuth hinweg gefegt. Am Eremitenhof ist ein Baum auf ein Haus gefallen. Am Rodersberg hat ein Blitzschlag ein Feuer ausgelöst. Die Feuerwehr wurde zu rund 45 Einsätzen im gesamten Stadtgebiet gerufen. Glück im Unglück: Es gab bis dato (20.53 Uhr) trotz vieler Sachschäden keine Meldungen von Verletzten.

Am Rodersberg schlug der Blitz in einen Dachstuhl ein. Es kam zu einem Feuer. Nach Angaben von Stadtbrandrat Ralph Herrmann war der Brand schnell unter Kontrolle. Es kam seinen Angaben zufolge zu einem Sachschaden von rund 20.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Eiche stürzt auf Gaststätte Eremitenhof

Mit dem Schreck kamen auch die Besucher der Gaststätte Eremitenhof davon. Reinhold Glaser saß mit anderen Besuchern im Biergarten, als das Unwetter anrollte. "Ich hab noch gesagt, lasst uns schnell reingehen, und zwei Minuten später ist es passiert", sagt er.

Eine große Eiche, die im Biergarten stand, wurde vom Sturm umgerissen. Der Baum fiel auf das Dach der Gaststätte und riss Ziegel zu Boden, bevor er der Länge nach in den Biergarten fiel. Die Menschen in der Gaststätte kamen mit dem Schreck davon. Die Feuerwehr war bereits kurz danach im Einsatz und beseitigte den Baum.

Straßen in der Innenstadt unter Wasser

Nach Angaben von Stadtbrandrat Herrmann wurde die Feuerwehr im gesamten Stadtgebiet zu rund 30 Einsätzen gerufen. Unter anderem in der Königsallee und am Hagebaumarkt soll es Bäume umgerissen haben.

In der Innenstadt standen Straßen unter Wasser. Im Parkhaus am Rotmain Center lief der Kanal über. Der Main und die Mistel waren außerdem über die Ufer getreten.

+++ Wir aktualisieren ständig +++

Update 20.30 Uhr: Die Bahn meldet, dass die Zugstrecke zwischen Bayreuth und Pegnitz derzeit gesperrt ist. Zwischen Neuenreuth und Bayreuth ist ein Baum aufs Gleis gefallen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Pegnitz und Bayreuth ist eingerichtet.

Update 20.40 Uhr: Im Landkreis hat das Unwetter weniger stark gewütet. Nach Angaben von Feuerwehrsprecherin Carolin Rausch sind lediglich in Eckersdorf und Heinersreuth "zwei, drei Keller vollgelaufen". Die Wehren aus dem Kreis haben geholfen, die Unwetterschäden im Stadtgebiet zu beseitigen. Die Weidenberger Feuerwehr war mit einer Drehleiter beim Brand am Rodersberg im Einsatz. Auch die Bindlacher Wehr ist in die Stadt eingerückt.

Update 20.45 Uhr: Die Feuerwehr wurde nach Angaben von Sprecher Lucas Lauterbach während das Unwetter tobte zu einem weiteren Dachstuhlbrand in Laineck gerufen. Dieser stellte sich aber als Fehlalarm heraus.

Update 20.55 Uhr: Die Zahl der Einsätze hat sich laut Feuerwehrsprecher Lauterbach auf 45 erhöht. Gut 30 seien schon abgearbeitet, sagt er. Glimpflich ging das Unwetter für den Fahrer eines Wagens am Grünen Hügel aus. Ihm ist ein Baum auf den fahrenden Wagen gestürzt. Das Auto wurde völlig demoliert. Der Fahrer blieb dabei allerdings offenbar unverletzt. Insgesamt ist das Unwetter glimpflich verlaufen, was Personenschäden angeht. Die Feuerwehr hat bis dato bei ihren Einsätzen keine Verletzten registriert.

Update 21.15 Uhr: Die Einsätze der Feuerwehr dauern noch an. Sprecher Lucas Lauterbach sagt: "Das wird sich sicher noch in die Nachtstunden ziehen." Zuerst habe die Wehr alle Einsätze abgearbeitet, bei der Menschen in Gefahr geraten konnten. Jetzt ist sie vorwiegend damit beschäftigt, vollgelaufene Keller auszupumpen sowie Fahrrad- und Fußgängerwege von herabgefallenen Ästen und umgestürzten Bäumen zu befreien. (Fotos im Text: Eric Waha)

Video: Die Folgen des Unwetters

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading