Überragende Bayreuther Defensive EHC macht Landesliga-Aufstieg perfekt

Die leidenschaftliche Defensivarbeit der Bayreuther war ein Schlüssel zum Erfolg gegen Waldkraiburg. In dieser Szene erhält der Bayreuther Torhüter Markus Buser (am Boden) bei der Verteidigung seines Gehäuses noch Unterstützung von seinem Spieltrainer Marco Zimmer (Zweiter von links). Foto: Rudi Ziegler

EISHOCKEY. Der EHC Bayreuth hat gleich seinen ersten Matchball verwandelt: Dank eines 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)-Sieges im Rückspiel gegen den EHC Waldkraiburg 1b entschied die Mannschaft von Spielertrainer Marco Zimmer die Playoff-Halbfinalserie mit 2:0 für sich und machte damit den Landesliga-Aufstieg perfekt.

Vor 712 Zuschauern mussten die Bayreuther in einem ebenso hochklassigen wie dramatischen Spiel bis zur Schlusssirene zittern, ehe der zweite Sieg gegen die Waldkraiburger – das erste Spiel hatten die Bayreuther mit 3:2 gewonnen – unter Dach und Fach war. „Letztlich war unsere starke Defensivarbeit um unseren wirklich herausragenden Torhüter Markus Buser der Garant für den Erfolg“, sagte Marco Zimmer nach der Partie.

Nach einem torlosen ersten Drittel hatte Johannes Runge im zweiten Abschnitt die Führung für den EHC erzielt, ehe Florian Zeilmann die Bayreuther zu Beginn des Schlussabschnitts endgültig auf die Siegerstraße brachte. Belohnt wurde die Moral der spielstarken Gäste rund drei Minuten vor der Schlusssirene, als Jan Loboda der Anschlusstreffer gelang. „Das war einer unserer ganz wenigen Fehler in der Abwehr“, sagte der EHC Spielertrainer, dessen Mannschaft aber nur dieses eine Gegentor zuließ.

Florian Zeilmann schwer verletzt

„Es war ein verdienter Erfolg in einem hochklassigen Spiel – dank unserer überragenden Defensive und auch einem Chancenplus“, fand auch EHC-Vorsitzende Christiane Colditz lobende Worte für die Leistung ihrer Mannschaft. Einen Wermutstropfen gab es dennoch: Der Bayreuther Torschütze Florian Zeilmann, zog sich bei einem Zweikampf einen Knöchelbruch zu.

In der Finalserie, die ebenfalls im Best-of-three-Modus ausgetragen wird, trifft der EHC nun am kommenden Wochenende auf den EV Mittenwald. „Auch noch die Meisterschaft zu holen, wäre das i-Tüpfelchen auf eine herausragende Saison“, sagte Christiane Colditz. Und Spielertrainer Marco Zimmer ergänzte: „Wir wollen unseren Zuschauern hier noch einmal etwas bieten.“

Tore: 1:0 (34.) Runge (Schmidt, Zeilmann), 2:0 (43.) Zeilmann (Schmidt), 2:1 (58.) Loboda (Lederer); Strafminuten: Bayreuth 4, Waldkraiburg 12.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading