Tigers holen Stürmer aus der Extraliga

Der Bayreuther Neuzugang Michal Barta (Mitte) hat seine Stärken auf den Außenbahnen und will bei den Tigers seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen. Foto: Imago

Die Bayreuth Tigers werden mit einem osteuropäisch geprägten Kader in die kommende DEL2-Saison starten. Die Bayreuther vergeben ihre letzte Kontingentspielerposition an den Tschechen Michal Barta.

Der 29-jährige Stürmer war zuletzt in der Extraliga, der höchsten Liga Tschechiens, aktiv und erhält einen Einjahresvertrag. „Mit Michal Barta haben wir einen erfahrenen Stürmer verpflichtet, der auf beiden Außenbahnen spielen kann“, wird Tigers-Teammanager Dietmar Habnitt in einer Mitteilung zitiert – und er hat auch schon Reihenpartner für den Tschechen im Blick. An der Seite von Mittelstürmer Sergej Stas könne er sich die Neuzugänge Ziga Pesut und Barta gut vorstellen. „Aber natürlich werden wir das erst testen und schauen, ob es funktioniert“, sagt Habnitt.

Der 1,86 Meter große und 86 Kilogramm schwere Barta gelte als starker Schlittschuhläufer mit einem präzisen Schuss und Qualitäten im Unter- beziehungsweise Überzahlzahlspiel.

Mehr als 300 Einsätze in Tschechiens Topliga

In Hradec Kralove geboren begann Barta seine Eishockey-Ausbildung unweit seiner Heimatstadt in Liberec, wo er 2006 auch seinen ersten Einsatz in der Extraliga für Bili Tygri Liberec verzeichnete. Der 29-jährige Rechtsschütze kommt mit einer Empfehlung von mehr als 300 Extraliga-Einsätzen, die er für Dynamo Pardubice, Mlada Boleslav und Bili Tygri Liberec absolvierte, nach Bayreuth.

Zudem stand der ehemalige Nachwuchsnationalspieler in der vergangenen Spielzeit für Pardubice in der Champions Hockey League auf dem Eis. Hier kam er in vier Partien auf zwei Treffer und eine Vorlage. In der Extraliga-Hauptrunde der abgelaufenen Saison verbuchte er in 41 Partien acht Scorerpunkte (5 Treffer/3 Vorlagen).

Torwart stellt Kontakt her

Für Barta ist Bayreuth die erste Auslandsstation in seiner Karriere – und am Wechsel nach Deutschland hatte Tigers-Torwart Tomas Vosvrda großen Anteil. „Mit Tomas bin ich schon lange befreundet“, sagt Barta. „Die Tigers waren auf der Suche nach einem Stürmer und Tomas hat mich den Verantwortlichen empfohlen. Es hat von beiden Seiten gepasst und so ist recht zügig der Vertrag zustande gekommen.“ In Deutschland freut sich der Tigers-Neuzugang „auf die harte Spielweise“ sowie „interessantes und attraktives Hockey“.

Barta ist der achte Spieler mit osteuropäischen Wurzeln im Kader der Bayreuth Tigers. Neben den Kontingentspielern Vosvrda (Tschechien), Pesut (Slowenien) und Ivan Kolozvary (Slowakei) sind noch vier weitere Tigers-Spieler mit deutschem Pass in Osteuropa geboren: Martin Heider (Tschechien), Michal Bartosch (Tschechien), Jozef Potac (Slowakei) und Sergej Stas (Weißrussland).

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading