Tierabwehrspray in Lokal versprüht

Archivfoto: dpa

Samstagnacht kurz nach 1 Uhr fiel einer Streife in der Oberen Stadt auf, dass mehrere Besucher aus einem Lokal stürmten. Es stellte sich heraus, dass ein 19-jähriger Kulmbacher mit einem Tierabwehrspray in dem Lokal gesprüht hatte.

Da das Spray ähnlich wie ein Pfefferspray Hustenreiz und Atembeschwerden auslöste, rannten die Gäste auf die Straße. Bislang meldeten sich drei Leichtverletzte bei den Einsatzkräften.

Der alkoholisierte Täter gab an, aus Versehen beim Einstecken gegen die Abzugseinrichtung gekommen zu sein.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde beim Täter eine Blutentnahme durchgeführt und Ermittlungen wegen einer gefährlichen Körperverletzung eingeleitet, wie die Polizei mitteilt.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading