Thema: Volksbegehren Die Richtung stimmt!

Zur Berichterstattung über den Auftakt des Volksbegehrens.

Die Richtung stimmt! Auch wenn der Bauernverband nicht müde wird, den „schwarzen Peter“ bezüglich des Artenschwunds vieler Insekten – nicht nur der Bienen – weiter zu reichen an Gartenbesitzer und auf „kleine Interessengruppen von Naturschützern“ zu schimpfen, bleibt festzustellen, dass die Artenverarmung in der Natur Fakt ist und gemeinsame Anstrengungen dagegen dringend nötig sind.

Die Naturschutzmaßnahmen der konventionellen Landwirtschaft mögen statistisch anzutreffen sein, allein ich sehe sie in meinem weiteren Umfeld kaum. Was ich sehe sind großflächige Maisplantagen, nun auch nach vielen Jahren brachliegender Ackerflächen im Winterhalbjahr zunehmend blühende Zwischenfrucht, nur halt zu einer Zeit, in der sie Insekten nichts nützen. Und diese Insekten brauchen wir für das Funktionieren unseres Ökosystems.

Sollten Blühstreifen, geringerer Herbizideinsatz, abwechslungsreiche Fruchtfolgen oder der Erhalt blühender Wiesen tatsächlich so realisiert sein, dann wäre es doch leicht möglich, darüber in der Presse zu berichten, wie das über schöne Hausgärten regelmäßig zu lesen und zu sehen ist. Und der Bauernverband müsste doch froh sein, damit aus der Schmuddelecke geholt zu werden. Der „NK“ wäre doch sicher gerne dabei ...

Und was das Volksbegehren betrifft: Zum Volksentscheid wird stets ein Alternativentwurf zur Wahl gestellt. Wenn dieser gut gemacht ist, wird er Zustimmung finden. Warum also jetzt jammern über den vorgelegten Gesetzesvorschlag?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading