Thema: Kramp-Karrenbauer Unsägliches Weiter so

Zum Artikel „Unionsparteien 
suchen nach Harmonie“,
Kurier vom 7. Januar:

Mit der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) zur CDU-Vorsitzenden zeichnet sich ein unerträgliches „Weiter so“, beziehungsweise ein weiteres Merkeln ab. Auch die CSU betreffend. Das heißt, eine weitgehend verfehlte Flüchtlingspolitik mit X-Milliarden Schäden für das deutsche Volk wird fortgesetzt.

Desgleichen werden weiter Dieselfahrverbote wegen irrwitziger Verbrennungsgrenzwerte ausgesprochen, einhergehend mit einer Volkswirtschaft-Vernichtungspolitik, sowie Enteignung der Bürger und Dieselfahrzeugbesitzer. Ohne dass diese Regierung ein richtiges Konzept entwickelt. Den Bürgern und Steuerzahlern wird mit einer fast schon kriminellen Geldpolitik (EZB-Euro-Rettung und so weiter) das Geld aus der Tasche gezogen. Das heißt, der Bürger wird um seine Ersparnisse mit dieser Nullzins-Politik gebracht. 

Ich bin mir sicher, in anderen Ländern, etwa in Frankreich, wäre diese Merkel-Regierung schon lange zum Teufel gejagt worden.

Außerdem versuchen diese Möchte-Gern-Gutmenschen jeden mundtot zu machen, der nicht ihrem Weltbild entspricht, wie etwa die AfD und deren Anhänger. Ein absolut undemokratisches Verhalten. Mit dieser Weiter-so-Politik werden die etablierten Parteien scheitern. Es wird daher höchste Zeit, dass hier kräftig gegengesteuert wird.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading