Thema: Kindergartenplätze „Wir erwarten von Ihnen praktikable Lösungen“

Zum Artikel „Weichenstellung
für Kindergärten, 
Kurier vom 10. April.

Ihr Kinderlein kommet ... Aber nicht nach Bayreuth, denn hier ist kein Platz mehr frei. So lautet es momentan in den meisten Kindergärten der Stadt Bayreuth. Verehrte Frau Oberbürgermeisterin, kann das die Situation sein, die man sich für eine kinderfreundliche Stadt vorstellt?

Wie kann es sein, dass seit Jahren zugeschaut wird, wie sich die Situation in den Kindergärten immer mehr zuspitzt? Der Saaser Kindergarten ist seit Jahren voll bis unters Dach. Nun sind in der Saas gleich zwei Neubaugebiete kurz hintereinander entstanden. Mal ehrlich, da brauche ich kein großes Genie zu sein, um zu wissen, dass die Kinderanzahl erheblich zunehmen wird. Leider wurden hier scheinbar vor der drohenden Notlage die Augen verschlossen.

Die Begründung, dass der kurzfristig eingeführte Einschulungskorridor der bayerischen Staatsregierung die Lage deutlich verschärft hat, ist meiner Meinung nach eine etwas zu einfache Ausrede. Der Platzmangel in den Kindergärten ist schließlich nicht erst in diesem Jahr entstanden. Der Familien- beziehungsweise Kinderzuwachs in der Saas ist schon seit Jahren merklich.

Es sind jetzt noch fünf Monate bis zum neuen Kindergartenjahr und wir wissen noch nicht, ob unsere Tochter einen Platz im Kindergarten bekommen wird. Wir erwarten von Ihnen und der Politik praktikable Lösungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading