Thema: Fällaktion Hilflos zuschauen, wie die Landschaft ausgeräumt wird

Zum Artikel  „Aus dem Gemeinderat“, Kurier vom 28. Februar.

Wir Weidenberger Bürger leben in einem wunderschönen Tal am Südrand des Fichtelgebirges. Da macht es Spaß, durch die abwechslungsreichen Fluren und Wälder zu wandern. Leider wird man gerade jetzt durch Baum- und Heckenschnitte etwas geschockt, wenn man sieht, wie kerngesunde frei stehende Laubbäume gefällt, sogar welche mit über einem Meter Stammdurchmesser, und alte Hecken zerrupft wurden. Offensichtlich wird dabei nicht bedacht, wie wichtig diese für die Vogelwelt und Kleintiere sind.

Warum tut man so etwas? Aus Verkehrssicherungspflicht kann es bei solchen Standorten in freier Natur wohl nicht sein. Vielleicht sollte sich die bayerische Landesregierung, bevor sie den Natur- und Umweltschutz in die Verfassung schreibt, auch darum kümmern, dass in allen Gemeinden eine Baumschutzverordnung verpflichtend wird. Ansonsten müssen wir Bürger weiter hilflos zusehen, wie unsere wunderschöne Landschaft immer weiter durch Maschinen ausgeräumt wird.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading