Telefonaktion Eigenheim: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Die Ratgeber: Christopher Gomilar und Michael Fritsche bei der Kurier-Telefonaktion am Mittwoch. Foto: Moritz Kircher

BAYREUTH. Ein Eigenheimbau und -kauf braucht gute Planung - bei der Bautechnik ebenso wie bei der Finanzierung. Wie man gefährliche Klippen sicher umschifft, verrieten Christopher Gomilar vom Verband der Privaten Bausparkassen und Michael C. Fritsche vom Verband Privater Bauherren bei der Kurier-Telefonaktion am Mittwoch. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

Wir haben einen Schlüsselfertigbauvertrag. Der bezieht sich zwar auf das neue Bauvertragsrecht , hält aber keine Bauzeit fest. Kann das sein?

Seit 1. Januar 2018 gilt das neue Bauvertragsrecht für alle Bauverträge, die seit diesem Zeitpunkt geschlossen werden. Es soll privaten Bauherren mehr Schutz bringen - das funktioniert nru, wen sich die Firmen daran halten. Grundsätzlich muss ein Fertigstellungsdatum genannt werden. Steht der Baubeginn noch nicht fest, muss die zu erwartende Bauzeit angegeben werden. In diesem Fall wird empfohlen, wenn der tatsächliche Baubeginn feststeht, den Fertigstellungstermin mit Angaben von Wochentag und genauem Datum zusätzlich schriftlich zu vereinbaren. Denn diese Angaben brauchen Sie,  damit Sie die Finanzierung und den Umzug planen kennen.

Wir sind dabei, unseren Bauvertrag durchzusehen und sind als Laien total überfordert. Wir finden beispielsweise keinen Passus zur Vertragsstrafe. Was raten Sie uns?

Man sollte einen externen Sachverständigenblick einen Blick auf einen Bauvertrag werfen lassen, das kann später teure Nachbesserungen sparen. Eine Regelung zur Vertragsstrafe sollte im Vertrag enthalten sein. Diese wird bei schuldhaften Fertigstellungsverzögerungen durch den Auftragnehmer fällig,  unabhängig davon, ob dem Bauherren Mehrkosten entstanden sind oder nicht. Übersteigen die Mehrkosten die Höhe der vereinbarten Vertragsstrafe, kann der Bauherr die Differenz als Schadenersatz einfordern.

Wie kann man Fallstricke beim Bauen umgehen?

Mit guter Beratung, am besten von mehreren Seiten. Eine Erstberatung bei der Bausparkasse ist beispielsweise kostenneutral. Für eine bauliche Beratung fallen in der Regel Honorkosten an.

Gibt es noch die Förderung von der Landesbodenkreditanstalt? Wir möchten im nächsten Jahr mit unserem Bau beginnen?

Wenn Sie im Jahr 2019 mit den Baumaßnahmen beginnen und die Fördervoraussetzungen erfüllen, können Sie einen entsprechenden Antrag im Landratsamt oder bei der Stadt Bayreuth stellen. Wichtig ist, dass Sie das unbedingt vor Beginn der Baumaßnahmen machen. Für dieses Jahr dagegen sind die Fördertöpfe des Landes bereits ausgeschöpft.

Meine zukünftige Schwiegertochter ist alleinige Eigentümerin eines sanierungsbedürftigen Hauses. Sie ist alleinerziehend, und ihr Einkommen reicht nicht aus, um den Kredit für die Modernisierung zu bedienen. Mein Sohn will das Darlehen dafür aufnehmen. Was ist dabei zu beachten?

Die beiden unverheirateten jungen Leute sollten dafür unbedingt einen privatrechtlichen Vertrag beim Notar machen, in dem ein "Zugewinnausgleich" bei Trennung geregelt ist. Schließlich begibt sich Ihr Sohn als Kreditnehmer in die persönliche Haftung.

Unsere alleinerziehende Tochter möchte sich eine Eigentumswohnung kaufen. Ihr Verdienst ist nicht so hoch. Kann sie gefördert werden?

Solange das zu versteuernde Einkommen unter 75.000 Euro im Jahr liegt, kann Ihre Tochter folgende Förderung in Anspruch  nehmen: Baukinderkindergeld von 1.300 Euro im Jahr, Baukindergeld plus in Bayern 200 Euro im Jahr drauf - maximal für zehn Jahre lang beziehungsweise solange ihre Tochter Kindergeld bezieht. Einmalig gibt es dann noch die Eigenheimzulage. Das sind 10.000 Euro. Alle genannten Förderungen müssen zwei Monate nach Einzug beantragt werden.

Ich habe ein Haus gekauft und habe bereits ein Kind, meine Frau erwartet Zwillinge im Februar 2019. Einziehen werde ich ins hergerichtete Haus im Dezember 2018. Ich möchte Baukindergeld und Baukindergeld Plus beantragen. Womit kann ich rechnen?

Förderfähig sind beim Einzug schon geborene Kinder unter 18 Jahre und Kinder, die bis spätestens drei Monate nach Einzug geboren werden. In Ihrem Fall können das bis zu drei Mal 15.000 Euro Baukindergeld und Baukindergeld Plus werden, wenn die Bedingungen eingehalten werden.

Wir sind erst Anfang 20, möchten später aber unbedingt Kinder und ein eigenes Haus. Lohnt sich unter den heutigen Bedingungen dafür noch ein Bausparvertrag?

 Die meisten Bausparkassen zahlen zwar in ihren neuen Tarifen nur noch Guthabenzinsen von 0,1 Prozent im Jahr. Damit holen Sparer gerade einmal die Abschluss­gebühr wieder herein. Geboten wird dafür ein Darlehenszins ab 1,2 Prozent.  Der Abschluss eines Bauspar­vertrags lohnt sich also, um Eigenkapital anzusparen und Sie gegen steigende Zinsen und die damit verbundenen Kosten abzusichern.

Unser Bau ist durch die nachgewiesene Schuld des Bauträgers später fertig geworden, wir konnten erst drei Monate später einziehen. Im Bauvertrag hatten wir keine Vertragsstrafe vereinbart. Können wir dennoch für unseren entstandenen Schaden Geld bekommen?

Ja, über eine Schadenersatzforderung, in der der tatsächlich entstandene Schaden hinreichend belegt werden muss. Im Gegensatz zur Vertragsstrafe, die gedeckelt ist, gibt es für Schadenersatz keine definierte Obergrenze.

Unsere Kinder wollen unbedingt eine Immobilie kaufen, besitzen aber nicht ausreichend Eigenkapital. Kann das überhaupt finanziert werden?

Solange der Kapitaldienst dauerhaft sichergestellt werden kann, ist das möglich. Um das zu gewährleisten, sollten Ihre Kinder eine Finanzierung wählen, bei der der Zinssatz möglichst lange - idealerweise bis zum Schluss - festgeschrieben ist.

 

Das Nachbarhaus wird frei. Wir möchten es unbedingt kaufen, und wir haben jeder einen Bausparvertrag. Beide sind aber noch nicht zuteilungsreif. Was machen wir?

Lassen Sie sich die Zuteilung von Ihrer Bauspaarkasse berechnen und ein Angebot zur Zwischenfinanzierung geben. Sie können beide Bausparverträge zur Anschlussfinanzierung nutzen.

Unser Sohn möchte mit schlüsselfertigem Bauen auf Nummer sicher gehen, weil er meint, dass sich dann alles automatisch regelt. Ist es das so?

Erfahrungsgemäß ist das ein Trugschluss. Auch beim schlüsselfertigen Bauen ist eine externe Baubegleitung durch einen Sachverständigen empfehlenswert. Diese sollte sinnvollerweise schon in der Planungsphase eingebunden werden, da dort die Grundsteine für einen möglich reibungslosen Bauablauf gelegt werden. raus

Infos:

www.bausparkassen.de

www.vpb.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading