Souveräner Auswärtssieg der Auerbacher

Ein Stück oberhalb der gegnerischen Abwehr bewegte sich oft Andreas Wolf. Neun Treffer trug der Rückraumspieler zum klaren Auerbacher Sieg bei. Foto: Archiv

Mit einem hochverdienten Auswärtssieg hat sich der SV 08 Auerbach im Mittelfeld der 3. Liga Ost der Männer festgesetzt. Beim USV Halle gelang dank hoher Konzentration in Abwehr und Angriff ein 35:26 (18:12).

Bereits nach fünf Minuten führte Auerbach mit 5:1, Halles Trainer Metzner nahm früh die erste Auszeit. Stoppen konnte das den Vorwärtsdrang der engagierten Gäste allerdings nicht: Gestützt auf einen starken Lars Göbel im Tor, baute Auerbach seine Führung über 6:2 auf 11:4 aus. Der agile Schöttner, die treffsicheren Rückraumschützen Wolf und Müller sowie die gefährlichen Außenspieler Lux und Schramm waren nicht zu stoppen.

Als nach 20 Minuten Halles Spielmacher Haase nach einer rüden Attacke gegen Wolf zurecht die Rote Karte sah, fühlten sich die Auerbacher aber wohl etwas zu sicher. Im Anschluss ließen sie vor allem Bernhardt zu viel Platz. Der Hallenser nutzte seine Freiräume und brachte sein Team wieder etwas näher heran. Der Vorsprung (14:8) war aber für die Gäste immer noch beruhigend. So verhinderte in der Folge nur die schwächer werdende Auerbacher Chancenverwertung, dass die Gäste bereits zur Halbzeit mit zehn Treffern führten. Der Pausenstand von 18:12 für den SV schmeichelte den Gastgebern.

Nach Wiederanpfiff stellten beide Mannschaften zunächst die Abwehrarbeit ein, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Allerdings ohne große Folgen für die Gäste, die konstant mit sechs oder sieben Treffern in Front lagen – vom 13:20 ging es zum 16:22. Mit zunehmender Spieldauer hatte Auerbach vor allem im Angriff einen kleinen Durchhänger, und in der Abwehr bekam man keinen Zugriff auf den wuchtigen Kreisläufer Danowski. Halle witterte Morgenluft und verkürzte beim 22:26 auf vier Tore – so knapp war das Ergebnis seit der fünften Minute nicht mehr.

Doch nach einer Zeitstrafe gegen Halle eroberte der SV 08 das Kommando zurück und ließ durch drei schnelle Treffer zum 22:30 keine Zweifel am Sieg mehr aufkommen. Auf das Endergebnis hatte es auch keinen Einfluss mehr, das Ralph Weiss fünf Minuten vor Spielende beim Spielstand von 23:30 von den überwiegend souverän leitenden Schiedsrichtern mit Rot vom Platz geschickt wurde. Die nun offene Manndeckung der Hallenser beantwortete der SV 08 in der Schlussphase mit drei Kontertoren zum souveränen Auswärtserfolg.

SV 08 Auerbach: Bayerschmidt, Göbel – Tannenberger (1), Weiss, Neuß (1), Lux (4/1), Laugner (2), Wannenmacher, Büttner (1), Schramm (5), Müller (7), Wolf (9/1), Schöttner (5).

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading