Siemens-Übernahme von Gamesa erlaubt

Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme des spanischen Windkraftkonzerns Gamesa durch Siemens gebilligt.

Die Übernahme gebe keinen Anlass zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken, da eine Reihe ernstzunehmender Wettbewerber auf dem Markt verbleiben werde, teilte die EU-Behörde am Montag in Brüssel mit.

Die Wettbewerbshüter prüften die Übernahmepläne, da sich die Tätigkeiten von Gamesa und Siemens im Markt für Onshore- und Offshore-Windkraftanlagen überschneiden. Durch den Kauf von Gamesa will der deutsche Technologiekonzern in diesem Bereich zum Weltmarktführer werden.

dpa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading