Schwere Verbrennungen - Haftbefehl

Wegen schwerer Verbrennungen bei einem Fünfjährigen aus der Oberpfalz ist nun auch gegen den Vater des Jungen Haftbefehl erlassen worden.

Dem Mann werde versuchter Mord durch Unterlassen vorgeworfen, teilte die Polizei am Freitag mit. Gegen die Mutter des Fünfjährigen ermitteln die Beamten wegen des gleichen Delikts. Vor mehr als zwei Monaten war einer Tankstellenbetreiberin das entstellte Gesicht des Kleinen aufgefallen. Die Frau alarmierte daraufhin das Jugendamt. Der Bub wurde von der Polizei aus der in Waldmünchen (Landkreis Cham) lebenden Familie geholt und in ein Spezialkrankenhaus gebracht.

Bei Mutter und Vater bestehe der Verdacht, dass sie die schwersten Brandverletzungen des Jungen nicht fachgerecht hätten behandeln lassen, hieß es weiter. Die Mutter war bereits im Oktober in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen worden.

dpa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading