Schusswaffeneinsatz Nach Familienstreit Polizeibeamte angegriffen

Symbolfoto: dpa

WUNSIEDEL. Nach einem Familienstreit kam es am Donnerstagabend zu einem Angriff auf Beamte der Polizei Wunsiedel. Ein Polizist machte in diesem Zusammenhang von der Schusswaffe Gebrauch. Der 55-jährige Angreifer konnte überwältigt werden und erlitt hierbei leichte Verletzungen. Gegen ihn erging am Freitag Haftbefehl.  

Kurz vor 20 Uhr verständigte ein Nachbar die Polizei, weil sich im Mehrfamilienhaus im südlichen Stadtgebiet von Wunsiedel eine Frau mit ihrem Ehemann gestritten und daraufhin zu den Nachbarn geflüchtet hatte. Als die Polizeistreifen am Wohnhaus eintrafen und mit dem Ehemann reden wollten, zeigte sich dieser nach Polizeiangaben sehr aggressiv und ging mit einem Beil, sowie einem größeren Holzstock auf die Polizisten los.

Ein Beamter setzte die Schusswaffe ein, woraufhin der alkoholisierte Angreifer überwältigt und festgenommen werden konnte. Hierbei erlitt der Mann leichte Verletzungen am Kopf. Auch ein Polizeibeamter verletzte sich leicht.

Die Kriminalpolizei Hof hat gegen den 55-Jährigen Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging gegen ihn am Freitag Untersuchungshaftbefehl. Polizeibeamte lieferten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Einsatz der Schusswaffe hat obligatorisch das Bayerische Landeskriminalamt übernommen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading